Organisationsentwicklung in digitalem Start-up

Personalentwicklung | Stellenbewertungssystem

Das beauftragende Unternehmen ist ein Pioneer im Bereich der digitalen Kommunikation. Es befand sich noch mitten in der Gründungsphase, als der Auftrag an die Interim Managerin erteilt wurde, die HR-Strukturen und Prozesse an das geplante Wachstum von 150 Mitarbeitern (größtenteils Softwareentwickler) um weitere 400 Mitarbeiter anzupassen.

Aktuell existierten im HR-Bereich nur Basisstrukturen für Vertragsmanagement, Gehaltsabrechnung und Recruitment). Die Wahl fiel auf die Interim Managerin, weil sie über tiefe Kenntnisse in Methoden und Verfahren der Personalentwicklung und übergreifende Kenntnisse von HR-Strukturen und Tools verfügt. Zudem kennt sie IT-Unternehmen und ihre besondere Kultur, die Mischung aus Agilität und Systematik, bestens.

Die Interim Managerin strukturierte die Vorgehensweise in folgende Schritte: Analyse der Anforderungen, Clusterung der Themen, Grundentwurf des Gesamtmodells und Präsentation, Entwicklung von Modellen und Tools im Pilot, Validierung, Entwicklung von finalen Formaten, Prozessentwicklung, Entwicklung von notwendigen kollektivrechtlichen Rahmenbedingungen (hier: Policies), Einführung: Multiplikation, Schulung und Übertragung der Aufgaben auf das interne HR-Team.

Gesamtmodell zur Organisationsgestaltung

Das Ergebnis war ein integriertes Gesamtmodell aller Verfahren der Organisationsgestaltung unter HR-Gesichtspunkten, des Performance- und Reward-Managements sowie der Führungsinstrumente und Grundmethoden zur Personalentwicklung. Dieses Gesamtmodell umfasste:

  • Entwicklung eines speziell auf die Kultur und die Grundstruktur des Unternehmens abgestimmtes Competency-Modells und Stellenbewertungssystems
  • Entwicklung von Funktionsanalysen, Job Descriptions, Career Paths, Gehaltsbändern
  • Entwicklung von Instrumenten zur Leistungs- und Potenzialdiagnostik (Mitarbeitergespräche, Potenzialrunden)
  • Entwicklung von Mitarbeitergesprächen zur Probezeitbeurteilung, Zielvereinbarung und –erreichung, Entwicklungs- und Bildungsplanung
  • Entwicklung eines Grundmodells einer internen Bildungsakademie und Instrumenten des Bildungs-/Seminarmanagements und –controllings.

Die Interim Managerin schnürte alle Schritte zu einem Informationspaket und schulte das HR-Team in Workshops für die einzelnen Themenfelder.

Nach 6 Monaten konnte das Projekt erfolgreich abgeschlossen werden. Die Zufriedenheit des Auftraggebers drückte sich auch dadurch aus, dass die Interim Managerin bei einem der Investoren ein weiteres Mandat im Rahmen einer Due Diligence erhielt.

Das Projekt im Überblick

  • Entwicklung und Einführung integrierter HR-Tools und –Verfahren zur Organisationsentwicklung und des Reward- und Performance-Managements
  • Entwicklung für das Unternehmen maßgeschneiderten Competency-Modellen und Stellenbewertungssystemen
  • Bereitstellung einer Tool- und Methodenbox zum Performance-Management für Führungskräfte.
ZUM INTERIM MANAGER:
Dossier anfordern
Interim Managerin-702

Change Management Beraterin

mit ganzheitlicher Betrachtungsweise

BRANCHEN

Finanzen & Versicherungen, IT, Konsum & FMCG, Produktion - Kraftfahrzeugbau und Zulieferer

STATIONEN

Groupe Danone, Babcock Borsig, Modehaus Boecker (Festanstellungen), seit 2002 selbstständig als Unternehmensberaterin und Interim Managerin (u.a. T-Systems, T-Online, Deutsche Bahn, web.de, Deutsche Bank, Deutsche Pfandbriefbank, Sony, Fujitsu, 1&1, Hornbach Gruppe, Takko Modemarkt, Haufe Gruppe, Kamax Verbindungstechnik, Faurecia, Valmet Automotive)

QUALIFIKATIONEN

Magister Artium Philosophie und Sozialwissenschaften, zert. Personalentwicklerin (Akademie der Ruhr-Universität Bochum), zert. Personzentrierte Beraterin (Gesellschaft für Personzentrierte Psychotherapie und Beratung)

BESONDERE SCHWERPUNKTE

Personalleitung, Restrukturierung, Sanierung, Organisationsentwicklung, Management Development

Seit mehr als zwanzig Jahren übernimmt die Interim Managerin HR-Verantwortung in unternehmerischen Umbruchsituationen, Phasen der Ideengenerierung, in Veränderungs- und Umstrukturierungsprozessen. Als Personalleiterin, Projektleiterin oder Expertin im Human Resources Management und in der Personal- und Organisationsentwicklung übernahm sie nach sieben Jahren der Festanstellung (Groupe Danone, Babcock Borsig) Interimmandate für sowohl große internationale Konzerne (z.B. Deutsche Bank, Telekom, Sony) als auch in Unternehmen des deutschen Mittelstands (z.B. 1&1, Haufe). Diese Expertise wird ergänzt durch ihre mehrjährige Erfahrung als Beraterin und Change Managerin für Unternehmen wie Deutsche Bahn und Takko Modemarkt in einer Unternehmensberatung.

Ganzheitliche Betrachtung hat sie in ihrem Studium gelernt, als Magister Artium der Philosophie und der Sozialwissenschaften. Ihr Berufseinstieg in der Groupe Danone legte rasch die Fundamente für ihren Werdegang, durch eine Qualifikation zur Führungskraft im HR Management an der École des hautes études de commerciales (HEC) in Paris.

Klassisches HR-Management mit allen operativen und strategischen Anforderungen mit organisationspsychologischen Fragestellungen des Change Managements zu verbinden, das ist ihre Kernkompetenz. Denn, das ist ihre Überzeugung: Diese umfassende Sichtweise stützt den Erfolg und sichert Nachhaltigkeit. Dabei liegen ihre besonderen fachlichen Schwerpunkte auf der Gestaltung von HR-Prozessen und -Strukturen, der Zusammenarbeit mit Fachbereichen als HR Business Partner oder Personalleiterin und Treiberin strategischer HR-Themen, der Personal- und Organisationsentwicklung sowie Methoden und Verfahren des Recruitments und der Talent Akquisition.

Dinge anfassen, gemeinsam in Angriff nehmen, schnell sein und immer das Business mit seinen Anforderungen im Blick, das sind grundlegende Werte ihrer Arbeit. Und: Gleichzeitig querdenken, neue Lösungen finden und die eigene Arbeitsweise als HR’lerin sowie die Arbeitsweisen anderer in einem oft sehr kompetitiven und fordernden Umfeld im Blick haben, diese Herausforderung mag sie sehr.

Auch deshalb hat sie neben klassischen HR-Qualifikationen im Arbeitsrecht und HR Management oder als zertifizierte Personalentwicklerin (Akademie Ruhr-Universität Bochum) zur Seite geblickt: Sie ist Personzentrierte Beraterin (GwG) und Focusing-Beraterin (DAF – Deutsches Ausbildungsinstitut für Focusing-Beratung und –Therapie).

Wir freuen uns auf Ihren Anruf: 069 - 17320123-0
Dossier anfordern

Referenzen

Leistung die überzeugt