Corporate Academy für das betriebliche Bildungsangebot

E-Learning | Learning-Management | Bildungsakademie

In einem deutschen Telekommunikationskonzern sollte eine neue Unternehmensstrategie eingeführt werden. Hintergrund waren die Übernahme eines Wettbewerbers und die Einführung neuer Technologien und Produkte. Das dazu erforderliche „Up-Skilling“ der ca. 6.000 Mitarbeiter erforderte die Neuausrichtung der dezentralen Trainingsabteilungen, die Modernisierung der Trainingsinhalte und -methoden sowie den Abbau von Stellen. Der Interim Manager leitete das Technologietraining als eine von fünf Trainingsabteilungen. Als Head of HR Learning & Development integrierte er die Corporate Academy mit einem modernen Angebot an Präsenztraining und E-Learning in die Personalabteilung und das neue europäische HR Delivery Modell nach Ulrich.

Zunächst analysierte ein bereichsübergreifendes Projektteam unter Leitung des Interim Managers die vorhandenen Trainingsangebote, -methoden, -systeme und Prozesse mit den zugehörigen Kosten. Auf dieser Grundlage erarbeitete das Team einen Vorschlag für das Management. Dieser Vorschlag realisierte die geforderten Synergieeffekte mit Einsparungen von 30 Prozent der Personalkosten, bot ein modernes E-Learning- und ein Videokonferenzangebot.

Modernes Learning-Managementsystem mit Buchungs- und Abrechnungssystem eingeführt

Mit der neu geschaffenen Rolle eines Learning-Partners personalisierte der Interim Manager eine enge Verzahnung der Academy mit den europäischen HR-Funktionen, der Global University und den Führungskräften in den Geschäftsbereichen als Hauptkunden der Academy. Ein modernes Learning-Managementsystem diente als 1-Stop-Shopping-Portal mit Buchungs- und Abrechnungssystem, mit Lernpfaden aus Präsenz- und E-Learning für alle wichtigen Mitarbeitergruppen in den Geschäftsbereichen.

Aufgrund der kurzen Produktzyklen in der Telekommunikation und den daraus resultierenden hohen Trainingsbedarfen war der Service der Academy zur schnellen Inhouse-Erstellung von E-Learning-Angeboten besonders erfolgreich. Durch das moderne Vertriebstraining in Kombination aus Präsenz- und Online-Inhalten für interne wie externe Vertriebsmitarbeiter und -partner, konnte der Trainingsbedarf der Mitarbeiter stets zeitnah und zur Zufriedenheit der Kunden gedeckt werden und in ein profitables Wachstum umgesetzt werden.

Qualitätssicherung neu ausgerichtet und externe Kosten um 15 Prozent gesenkt

Im Verlauf des Projektes wurde schließlich das komplette Weiterbildungsangebot der Academy durch elektronische Lernformen und ein preisgekröntes Expert-as-Trainer-Programm ergänzt. Ferner konnte der Interim Manager die Neuausschreibungen an externe Trainingsanbieter konsequent vereinfachen. Darüber hinaus steuerte er die Qualitätssicherung mit KPI neu aus und reduzierte die externen Kosten um 15 Prozent.

Das Projekt in Stichworten:

  • Corporate Academy für das betriebliche Bildungsangebot
  • Modernes Learning-Managementsystem mit Buchungs- und Abrechnungssystem eingeführt
  • Qualitätssicherung neu ausgerichtet und externe Kosten um 15 Prozent gesenkt