Überbrückung Leiter HR Service Center Sensoren-Hersteller

HR Service Center | Betriebsrat | Personalabrechnung

Die Position als Leiter des HR Service Centers war als Schwangerschaftsvertretung angedacht beziehungsweise bis zu einer Nachfolge geplant. Aber gerade zu Beginn des Krisenjahres 2009 mussten sich viele Unternehmen schnell auf eine andere Situation einstellen. Im Fall des Sensoren-Herstellers ergab sich die Notwendigkeit, für bis zu 1000 Mitarbeiter an verschiedenen Standorten die Kurzarbeit zu organisieren. Erschwert wurde dieser Prozess dadurch, dass sich die Gesetzgebung gerade komplett geändert hatte und niemand auf Erfahrungen zurückgreifen konnte. So wurde es also notwendig, ein neues Konzept zu entwickeln.

Neben der Organisation der Kurzarbeit beinhaltete das Interimmandat, den Personalbereich insgesamt neu zu strukturieren. Das Ergebnis war in diesem Fall ein HR Service Center, in dem verschiedene Bereiche zusammengeführt und Prozesse neu entwickelt wurden. Der Interimmanager fungierte dabei als Ideengeber und zentraler Ansprechpartner für Vorstand, Betriebsrat, Arbeitsamt, Führungskräfte, Controlling und Mitarbeiter.

Gemeinsam mit den Mitarbeitern des Unternehmens führte der Interimmanager das Projekt zum Erfolg. Am Ende des Geschäftsjahres stand trotz Umsatzeinbruchs eine schwarze Null. Nach 15 Monaten konnte auch die Kurzarbeit beendet werden. Für den Vorstandsvorsitzenden und den Personalvorstand Grund genug, sich persönlich mit Handschlag bei allen Beteiligten dieses Projektes zu bedanken.

Projektschwerpunkte in Stichworten

  • Organisation von Kurzarbeit für bis zu 1000 Beschäftigte
  • Restrukturierung des HR Service Centers
  • zentraler Ansprechpartner für Vorstand, Mitarbeiter, Betriebsrat und externe Stellen.

 

ZUM INTERIM MANAGER:
Suchagent anfordern
Interim Manager-3996

HR-Services Experte

mit Führungskompetenz

BRANCHEN

Finanzen & Versicherungen, Handel - Lebensmittel, IT, Medizintechnik, Produktion - Luft- und Raumfahrtbau, Produktion - Maschinen- und Anlagenbau, Telekommunikation

STATIONEN

Novartis, TUI, Air Berlin, BHF-Bank, Cargill, Weleda

QUALIFIKATIONEN

Diplom-Kaufmann (Schwerpunkt Personalwirtschaft), Industriefachkaufmann, Ausbildereignungsprüfung (Personalfachkaufmann)

 

BESONDERE SCHWERPUNKTE

  • Payroll-Services (In- und Outsourcing),
  • HR Service Center und HR Shared Service Center
  • HR-Controlling (SAP)

Der HR-Interimmanager arbeitet seit 23 Jahren im Personalbereich und hat 2015 ein 10-jähriges Jubiläum als Interimmanager erreicht. Häufig wird er als Leiter des Bereiches HR Services oder HR Shared Service Center beauftragt.

Dabei steht in aller Regel im Mittelpunkt, Prozesse und Abläufe zu optimieren oder überhaupt erst zu etablieren. Außerdem sind Insourcing- und Outsourcing-Projekte im HR Umfeld ein weiteres Thema, zu dem seine Beratung angefragt wird. Eine besondere Kompetenz des Interimmanagers sind aktuelle IT-Prozesse zur Vereinfachung und Standardisierung auch komplexer Anforderungen an die Personalabrechnung.

Eine besondere Fähigkeit dieses Interimmanagers besteht darin, Projekte schnell zu strukturieren. Die sich aus der Analyse ergebenden Herausforderungen und kritischen Meilensteine fasst er zügig in einem Lagebericht als Grundlage für das weitere Vorgehen zusammen. Eine konstruktive Fehler-Kultur gehört dabei seines Erachtens zu den unverzichtbaren Bestandteilen eines modernen und erfolgreichen Projektmanagements – auch im Bereich Human Resources.

Der Interimmanager zeichnet sich ferner dadurch aus, dass er strategisch arbeitet, aber auch immer operativ tätig ist. Seinen breiten Erfahrungsschatz stellt er vor allem in den Dienst der Kundenmandate. Er teilt ihn aber auch gerne mit der Fachöffentlichkeit, zum Beispiel durch Veröffentlichungen zum HR Business Partner Modell im Haufe-Verlag.

Wir freuen uns auf Ihren Anruf: 069 - 17320123-0
Dossier anfordern

Referenzen

Leistung die überzeugt