Restrukturierung eines Vertriebsunternehmens in Business Units

Neustrukturierung | Vertriebskonzept | Business Unit

Das international aufgestellte Unternehmen beschloss, seine Organisation weltweit in 2 Business Units zu überführen. Das veränderte insbesondere die Vertriebsstrukturen grundlegend. Hatten die Außendienstmitarbeiter vorher Produkte beider Business Units besprochen, wurde nun der Außendienst geteilt. Die Folge waren geänderte Gebiete, geänderte Kundenstrukturen, neue Führungsstrukturen und der Wandel von einem "syndicated salesforce" Modell zu einem "dedicated salesforce" Modell.

Rahmenbedingung war, dass keine zusätzlichen Stellen geschaffen werden konnten. Die Restrukturierung musste mit bestehenden Mitarbeiterzahlen bewältigt werden.Die Aufgabe des HR Interim Managers bestand darin, die neuen Business Units mit folgenden Zielen zu strukturieren:

  • Verhindern von Fluktuation
  • Ausbildung von Führungskräftestrukturen
  • Erarbeiten eines neuen Vertriebskonzeptes in Zusammenarbeit mit den Business Unit Directors
  • keine neue Stellen
  • störungsfreie Fortsetzung aller Unternehmensprozesse.

Eine intensive Planung und Beratung der Geschäftsführung sowie der neuen Business Unit Direktoren bildete die Grundlage für einen mehrstufigen Projektplan. Im Zuge des Change Prozesses forcierte der Interim Manager die Neustrukturierung der Vertriebsmannschaft. Zudem erarbeitete er gemeinsam mit intern und externen Partnern ein neues Vertriebskonzept für beide Business Units und trainierte die Führungskräfte.

Das Projekt in Stichworten:

  • Restrukturierung eines Vertriebsunternehmens mit Fluktuation auf niedrigem Niveau
  • Mitarbeit an einem neuen Vertriebskonzept, passend zu den neuen vertrieblichen Rahmenbedingungen
  • Mit der neuen Struktur konnten die budgetierten Ergebnisse übertroffen werden. 
ZUM INTERIM MANAGER:
Dossier anfordern
Interim Manager-3665

HR Manager

mit breiter Erfahrung in Vertriebsorganisationen

BRANCHEN

Agrarwirtschaft, Chemie & Rohstoffe, Finanzen & Versicherungen, Pharma, Produktion - Maschinen- und Anlagenbau, Produktion - Metallindustrie

STATIONEN

Boehringer Mannheim, Takeda Pharma, Mölnlycke Health Care, Monsanto Agrar Deutschland, Arcelor Mittal Distribution Solutions, Belfor, Grundfos, KfW

QUALIFIKATIONEN

20 Jahre Erfahrung in HR, meistens in Leitungsfunktionen, Betriebswirt, Bankkaufmann, Ausbildung als systemischer Coach, Kommunikationsausbildung Arbeitskreis Schulz von Thun

BESONDERE SCHWERPUNKTE

  • hohe Affinität zu Vertriebsorganisationen
  • Change Management: Aufbau und Restrukturierung von Organisationen
  • Leadership und Recruiting
  • Arbeitsrecht und Zusammenarbeit mit Arbeitnehmervertretungen

Der Interim Manager verfügt über 20 Jahre Erfahrung im HR Bereich. Schwerpunkt seiner Arbeit sind die Übernahme von Leitungsfunktionen im Change Umfeld, sei es in Projekten oder als Vakanzüberbrückung.

Der Interim Manager ist eine HR Persönlichkeit mit hoher Zielorientierung, in Konfliktsituationen konstruktiv und sicher in der Umsetzung. Hohe Expertise in Aufbau, Restrukturierung und Change Management mit hoher Empathie für die Unternehmenssituation und die betroffenen Führungskräfte und Mitarbeiter zeichnen seine Arbeit aus. Er ist in der Lage, komplizierte Sachverhalte zu vereinfachen und damit handhabbar zu machen. Auch in hektischen Situationen behält er den Überblick und das Ziel im Fokus.

Auf Basis einer Ausbildung als Betriebswirt und als systemischer Coach kann er nicht nur im Unternehmenszusammenhang, sondern auch auf Teamebene oder im individuellen Gespräch positive Akzente setzen.

Zusätzlich zum hohen Erfahrungsschatz im HR Bereich hat der Interim Manager eine hohe Affinität zu den Themenstellungen von Vertriebsorganisationen in verschiedenen Branchen.

Wir freuen uns auf Ihren Anruf: 069 - 17320123-0
Dossier anfordern

Referenzen

Leistung die überzeugt