Neuausrichtung der Personalabteilung in der Versicherungswirtschaft

Transformation | Neuausrichtung | Ist-Analyse

Die Personalabteilung eines Versicherers war aufgrund des Ausfalls des Personalleiters und einer Organisationsstruktur, die nicht mit den Änderungen des Unternehmens mitgegangen war, in eine Situation gelangt, in der die Abläufe nicht mehr reibungslos verliefen und die Team Dynamik nicht optimal war. Die HR Interimmanagerin bekam den Auftrag, Konzepte zu entwickeln, die die Abläufe korrekt ausrichten und das Team optimal aufstellen. Die Neuausrichtung sollte dabei auch zukünftige Entwicklungen der Firma berücksichtigen. Dazu untersuchte sie den Istzustand der Personalarbeit und die Erwartungshaltungen der internen Kunden sowie der einzelnen Team-Mitglieder.

Als Konzept-Vorschlag wurden in dem gegenwärtig noch laufenden Projekt (November 2015) zwei Alternativen vorgelegt. Beide Alternativen sind mit dem derzeitigen Team zu realisieren. Ziel ist es, bis zum Jahresende eine Entscheidung herbeizuführen, welches Konzept für die Umsetzung vorbereitet wird.

Eine Alternative konzentriert sich auf das Korrigieren der vorliegenden Fehler, die andere stellt die Personalabteilung darüber hinaus auch für die Zukunft auf. Die konservative Variante stellt sicher, dass die Elemente des Ulrich Models (Service, Business Partner und Centers of Expertise) zum einen kundenorientiert, zum anderen prozessorientiert aufgestellt werden. Derzeit ist die Ausrichtung hier suboptimal.

Die zukunftsweisende Alternative unterteilt in Transaktion und Transformation. Hierbei werden die eher als Routine-Tätigkeiten zu bezeichnenden Aktivitäten der Business Partner dem Service-Portfolio zugeteilt. Anstelle von Business Partnern wird eine Abteilung von Beratern ins Leben gerufen, die sich mit transformierenden Themen beschäftigen: Zukunft der Industrie, Zukunft der Kunden, Zukunft der Mitarbeiter, Zukunft der Organisation. In diesem Team werden market development, HR Business Partner und Centers of Expertise Jobs bezüglich Personal- und Organisationsentwicklung zusammengefasst. Durch das Verbinden des ‚outside-in‘ mit dem ‚inside‘ Fokus (also Markt- und Kunden-Entwicklung neben der Entwicklung der Firma und ihrer Mitarbeiter) wird maximale Kundenorientierung sowie Mitarbeiterzufriedenheit erreicht.

Das Projekt in Stichworten

  • Intensive Ist-Analyse der Personalarbeit, die als sub-optimal bezeichnet wurde
  • Erarbeiten von Lösungen gemeinsam mit dem Team unter Beibehaltung bestehender Ressourcen
  • Vorschlag von 2 Lösungsvarianten (konservativer ‚Quick-Fix‘ und kreativer Ansatz, der die zukünftige Entwicklung des Unternehmens berücksichtigt).
ZUM INTERIM MANAGER:
Dossier anfordern
Interim Managerin-3858

HR Generalistin

Diplom-Kauffrau und Organisations-Psychologin

BRANCHEN

Chemie & Rohstoffe, Finanzen & Versicherungen, Medizintechnik, Produktion - Metallindustrie

STATIONEN

Dow Chemical, Smith & Nephew, Tata Steel Europe, Kreditversicherung

QUALIFIKATIONEN

Dipl-Kfm, MSc Organisation Psychology, CPC Certified Professional Coach,  Interim Executive EBS, Six Sigma zertifiziert (MAIC und DFSS), verschiedene Ausbildungen zum Organisations-Designer, Auslandserfahrung: Belgien, Holland, Schweiz, Sprachkenntnisse: Deutsch, Englisch, Französisch, Holländisch

 

BESONDERE SCHWERPUNKTE

  • Aufbau und Weiterentwicklung von HR und kommerziellen Abteilungen als HR Business Partner – auch nach Ulrich-Modell
  • Kreative Organisations-Designs bei Neu-, Um- und Restrukturierung
  • Fundiertes Verständnis der Strategie und der Implikationen auf Struktur und Veränderungsprozesse
  • Innovatives Talent-Management, Nachfolgeplanung, Employer Branding, besonders im Hinblick auf GenY und GenZ
  • Integration nach Fusionen und bei Bildung neuer Abteilungen

Die HR Interimmanagerin (Jahrgang 1964) verfügt über langjährige Erfahrung in Verkauf, Einkauf und Marketing von Industriegütern sowie in Personal-und Organisationsentwicklung. Dabei hatte sie mehr als 10 Jahre Führungsverantwortung in der Chemie- und Stahlindustrie sowie in der Medizintechnik. Sie berät resultatorientiert zu allen Bereichen der Personalstruktur und Talente-Entwicklung. Als umsetzungsstarke Projektleiterin war sie bereits in mehreren Transformations- und Change-Projekten erfolgreich. Dabei fungiert sie als HR Business Partner sowie als Personal- und Organisationsentwicklerin. Ein besonderer Schwerpunkt Ihrer Arbeit besteht darin, Vertriebs- und Personalabteilungen neu zu gestalten und auf die Firmenstrategie auszurichten. Dabei verbindet sie kommerzielle Zielstellungen und personalstrategische Aspekte zu einer erfolgreichen Synergie.

Außerdem coacht die HR Interimmanagerin junge und gestandene Führungskräfte in Veränderungssituationen. Und sie ist Expertin für das Thema Vielfalt: Das gilt für verschiedener Kulturen genauso wie für verschiedene Generationen. Dazu bietet sie neben Workshops auch Impulsvorträge an.

Ihre persönlichen Stärken liegen in der positiven can-do Haltung und dem vernetzten und analytischen Denken. Ihr Credo: Es muss sich immer was schütteln, etwas verändern. Mit dieser Begeisterung nimmt sie Mitarbeiter mit auf neue Wege. Die Konzepte, die sie entwickelt, sind ein konstruktives Gemisch aus Tradition und ungewöhnlichem Neuen, was ihr stets die vollste Unterstützung der Geschäftsführung verschafft. Sowohl Mitarbeiter als auch Führungskräfte schätzen ihre authentische, freundliche Art. Sie ist angetrieben durch das Ziel, die Firmenresultate durch das Ausschöpfen des Mitarbeiterpotenzials zu verbessern – und das in Deutsch, Englisch, Französisch und Holländisch.

Wir freuen uns auf Ihren Anruf: 069 - 17320123-0
Dossier anfordern

Referenzen

Leistung die überzeugt