Demografie-Programm für FMCG-Unternehmen

Fachkräftemangel | Gesundheitsmanagement | Rekrutierung

Ein Unternehmen aus dem Bereich FMCG plante, sich rechtzeitig und präventiv auf die demografischen Herausforderungen der Zukunft einzustellen und seine Betriebe „demografiesicher“ zu machen, um negativen Auswirkungen wie Fachkräftemangel oder Überalterung der Belegschaft vorausschauend begegnen zu können. Die Idee war, zunächst alle oberen Führungskräfte für die herausragende Wichtigkeit dieses Themas zu sensibilisieren und dann an einem Pilotstandort ein Demografieprogramm zu starten, das bei Erfolg auf die anderen Einheiten ausgerollt werden sollte. Der HR Interim Manager wurde engagiert, um das entsprechende Demografie-Programm zu entwickeln.

Am Beginn des Projektes standen eine allgemeine Demografieanalyse (Trends und Entwicklungen für Deutschland, die Industrie sowie die Region) und eine betriebsspezifische Betrachtung der relevanten demografischen Faktoren. Eine Demografieausstellung für alle Mitarbeiter in der Kantine macht das Thema für alle Mitarbeiter „anfassbar“ und erlebbar.

Unter Einbeziehung aller relevanten Stakeholder sowie aller Hierarchieebenen organisierte der HR Interim Manager Demografieworkshops, um konkrete Maßnahmen für die vier Schwerpunktbereiche „Arbeitsorganisation“, „Gesundheitsmanagement“, „Wissenstransfer“ und „Rekrutierung“ abzuleiten und einen Plan für die nächsten Jahre zu erstellen.

Anschließend wurde das Konzept auf die anderen Einheiten ausgeweitet. Zur Zeit arbeitet der Manager an einer allgemeinen Zertifizierung „demografiesicherer Betrieb“.

Das Projekt in Stichworten:

  • allgemeine und betriebsspezifische Demografieananalysen
  • Erarbeitung einer Demografieausstellung
  • Organisation und Auswertung von Demografieworkshops
  • Ableitung eines Programms für den demografiesicheren Betrieb.