Projekt Ahold GmbH (Convenience Shops)

Systemgastronomie | Systemische Beratung | HR Prozesse

Die Ahold Gruppe trat im Januar 2012 mit einem Convenience-Shop-Konzept (Albert Heijn to go) in den deutschen Markt ein. Für dieses Vorhaben wurde die Interim Managerin als HR Business Partner eingesetzt. Es war ein klassisches „Green-Field-Projekt“, in dem es anfangs weder ein Büro noch eine Prozess-Struktur für das geplante Business in Deutschland gab.

6 Shops erfolgreich eröffnet

Die Interim Managerin ebnete in dem HRBP-Projekt das Feld für das Aufsetzen sämtlicher HR Prozesse und beauftragte eine Agentur mit der Rekrutierung des benötigten Support- und Shop-Personals. Zur interkulturellen Verständigung mit den holländischen Kollegen konzeptionierte sie einen Cultural Awareness Workshop. Das Training der Mitarbeiter für die neu zu eröffnenden Shops in NRW setzte sie gemeinsam mit den Ahold-Kollegen in den Niederlanden auf. Ihr Schwerpunkt lag auf der Kommunikation zwischen der neuen Deutschland-Zentrale und der Konzern-Zentrale in Zaandam/NL. Es war auf beiden Seiten viel Flexibilität gefordert, um das Projekt erfolgreich zu betreiben und damit den ersten Shop im September 2012 zu eröffnen. Bis zur Übergabe der Aufgaben an eine Ahold-Kollegin wurden 6 Shops erfolgreich eröffnet.

Das Projekt in Stichworten

  • klassisches „Green-Field-Projekt“
  • Interim HR-Business-Partner an der Schnittstelle zwischen neuer Deutschland-Zentrale und der niederländischen Konzernzentrale
  • Entwicklung und Aufsetzen sämtlicher HR Prozesse
  • Steuerung von Agenturen bei der Rekrutierung
  •  interkulturelle Verständigung mit Konzeption eines Cultural Awareness Workshops
  • Trainings- und Schulungsprogramme für Management- und Verkaufspersonal.
ZUM INTERIM MANAGER:
Dossier anfordern
MA-3853 HR-Projektmanager

Teamplayer

kommunikativ und pragmatisch

BRANCHEN

E-Commerce & Versandhandel, Konsum & FMCG, Logistik & Transport, Medizintechnik, Tourismus & Gastronomie

STATIONEN

Starbucks, Hermes, Johnson & Johnson, Wolters Kluwer, Geers Hörakustik

QUALIFIKATIONEN

Green Belt Zertifizierung nach Six Sigma, Fortbildungen Führungskräftenachwuchs und Personalentwicklung, Betriebliche Groß- und Außenhandelskauffrau, Studium der Angewandten Kulturwissenschaften

BESONDERE SCHWERPUNKTE

  • Systemische Beratung und Arbeitsrecht
  • Interkulturelle Verständigung
  • Trainings- und Schulungsprogramme für Management- und Verkaufspersonal

Die Interim Managerin (Jahrgang 1966) berät nach langjähriger Fach- und Führungstätigkeit im Personalmanagement und in der Personalentwicklung im Bereich Konsumgüter, Versandhandel, Logistik und Systemgastronomie umsetzungsorientiert in allen Themen des Bereichs Human Resource Management und in Veränderungsprozessen. Als HR Interimmanagerin war sie bereits in einer Vielzahl von Change- und HR-Modernisierungsprojekten erfolgreich.

Sie führt ferner Management Coachings (Systemische Beratung, EssenzCoaching) durch und weitere Beratungsschwerpunkte liegen im Bereich Interkulturelle Workshops für anglo-amerikanische und asiatische Führungskräfte in oder auf dem Weg nach Deutschland.

Ihre persönlichen Stärken liegen im Bereich Kommunikation und pragmatische Umsetzung auch komplexer Projekte. Sie ist eine humorvolle Persönlichkeit, die nicht zuletzt durch diese Eigenschaft schnell Zugang zu ihren Geschäftspartnern findet.

Die Interim Managerin studierte nach dem Abschluss der kaufmännischen Ausbildung zur Groß- und Außenhandelskauffrau die Fachrichtung Angewandte Kulturwissenschaften an der Universität Lüneburg und hat eine Zusatzqualifikation als zertifizierte Bildungsmanagerin (Universität Bielefeld). Ihre Weiterbildungen im Bereich Systemische Beratung und Arbeitsrecht wird ergänzt durch die Green Belt Zertifizierung nach Six Sigma.

Wir freuen uns auf Ihren Anruf: 069 - 17320123-0
Dossier anfordern

Referenzen

Leistung die überzeugt