Neuausrichtung des Personalmanagements in der Lebensmittelindustrie (Göbber GmbH)

Arbeitszeitregelung | Betriebsvereinbarung | Prozessmoderator

Die Göbber GmbH, ein mittelständisches Unternehmen der Lebensmittelindustrie in Familienbesitz, wurde in der vierten Generation vom Inhaber als geschäftsführenden Gesellschafter geleitet. Nun hatte der Geschäftsführer entschieden, den Vorsitz der Geschäftsführung erstmals einem außenstehenden Geschäftsführer zu übertragen. Das brachte einen grundlegenden Wandel im Unternehmen mit sich, den der Interim Manager für den HR-Bereich eng begleitete. Insbesondere ging es darum, die klassische Personalverwaltung zu einem modernen Personalmanagement umzubauen. Dazu gehörte es, relevante Prozesse und Personal- sowie Kostenstrukturen zu optimieren.

Die hohe Dynamik der eingeleiteten Veränderungen ließ keine Zeit für eine umfassende Analyse und Einarbeitung. Bereits in den ersten vier Wochen wurden eine Reihe betrieblich notwendiger Einzelmaßnahmen umgesetzt. Parallel konnte mit der Geschäftsführung ein umfassender Maßnahmenplan abgestimmt werden, der auch ein klares Signal an die Beschäftigten enthielt: „Leistung, Zuverlässigkeit und Flexibilität sollen sich lohnen!“

Elf Monate später übergab der Interim Manager der neuen, fest angestellten, Personalleiterin nach einer kurzen Übergabe- und Einarbeitungszeit eine gut aufgestellte Abteilung. Folgende Ziele waren bereits erreicht:

  • Eine völlig neue Arbeitszeitregelung für Produktion, Logistik und Technik war als Betriebsvereinbarung abgeschlossen, in SAP umgesetzt und seit vier Monaten bereits wirksam.
  • In Verbindung mit einigen personellen Einzelmaßnahmen zeigte sich ein spürbar positiver Kosteneffekt.
  • Mechanismen und Kennzahlen bildeten nunmehr die Grundlage für eine zielsichere Steuerung des Personalbedarfs.
  • Für Leistungsträger in der Produktion war eine neue Entgeltstruktur eingeführt.
  • Die Personalleitung wurde vom Management als Beratung auf Augenhöhe geschätzt und gesucht.
  • Der Umbau der Aufgabenverteilung in der Personalabteilung war eingeleitet.

Auch ein Jahr nach Beendigung seines Interim Mandates haben sich die von ihm eingeleiteten und umgesetzten Maßnahmen als zutreffend und nachhaltig bewährt.

Projektschwerpunkte in Stichworten

  • Neuausrichtung der Personalabteilung in einem dynamischen, unternehmensweiten Veränderungsprozess
  • Neue Betriebsvereinbarung zur Arbeitszeit für Produktion, Logistik und Technik
  • Realisierung von spürbaren Kostensenkungseffekten
ZUM INTERIM MANAGER:
Dossier anfordern
Interim Manager 3747

Erfahrener HR Interim Manager

mit Expertise in Change-Prozessen für den Mittelstand

BRANCHEN

Agrarwirtschaft, Chemie & Rohstoffe, Dienstleistung und Handwerk, Energie & Umwelt, Finanzen & Versicherungen, IT, Produktion - Kraftfahrzeugbau und Zulieferer

STATIONEN

LAAS, HANOMAG, Schöller Lebensmittel, miro computer products

QUALIFIKATIONEN

Diplom-Betriebswirt, umfassende Berufserfahrung als HR-Manager, Berater und Führungskraft, Ausbildungen als Change-Berater, systemischer Business Coach und Prozessmoderator, ehrenamtlicher Richter am Arbeitsgericht

 

BESONDERE SCHWERPUNKTE

  • Change Management, Prozessoptimierungen, Restrukturierungen
  • Betriebsänderung, Personalabbau, Outplacement
  • Flexible Arbeitszeit, Jahresarbeitszeit, Vergütungssysteme
  • Betriebsrat, Arbeitsrecht, Tarifverträge  
  • Personalentwicklung, Zielvereinbarungen, Beurteilungssysteme
  • Interimistische Leitung von personalintensiven Geschäftsbereichen

Der HR-Interimmanager ist seit gut 30 Jahren im Personalmanagement aktiv, seit 1998 selbstständig als externer Personalleiter, Interimmanager und Berater. Seine Expertise reicht von der Projektleitung über die Gesamtverantwortung als Personalleiter bis hin zur operativen Leitung eines Geschäftsbereiches. Er verfügt über umfassende Erfahrungen in der Personalführung, in der Verhandlung mit Betriebsräten, mit unternehmensstrategischen Zielsetzungen als auch mit den operativen Details der Personalarbeit.

Mehrfach bereits hat er seine Kompetenzen und Erfahrungen in Phasen der Restrukturierung und im Change Management unter Beweis gestellt. Der Aufbau und die Neuausrichtung von Personalabteilungen, das Recruiting sowie die Umsetzung neuer Arbeitszeitregelungen oder Vergütungskonzepte sind weitere, häufige Betätigungsfelder.

Der Diplom-Betriebswirt gilt als pragmatischer, strukturiert und zielorientiert agierender Manager mit hoher Eigenverantwortung. In 2005 hat er ein viel beachtetes Buch zur Mitarbeitermotivation („Wie man Mitarbeiter motiviert“, Cornelsen Verlag) veröffentlicht.

Zusatzausbildungen als Change-Berater, Prozessmoderator und Business-Coach runden sein Profil ab. Er ist zudem ehrenamtlicher Richter am Arbeitsgericht. Sein Tätigkeitsschwerpunkt liegt im Mittelstand.

Wir freuen uns auf Ihren Anruf: 069 - 17320123-0
Dossier anfordern

Referenzen

Leistung die überzeugt