PROJEKTBERICHT

Aufbau der Personalabteilung in der Europazentrale eines US-Unternehmens

Talent-Management | Talent-Management | KMU

Aufbau Personalabteilung  Europazentrale

Projektschwerpunkte in Stichworten

  • ├ťbernahme aller HR-relevanten Aufgaben incl. Implementierung von konzernweiten Richtlinien und Prozeduren
  • Vertragsverhandlungen und Vertragsaufl├Âsungen
  • Beratung/Sparringpartner der europ├Ąischen Managerin in Bezug auf Aufbau, Struktur sowie auf personalrelevante Problemstellungen
  • Integration von 2 akquirierten Firmen in Deutschland
  • Ausarbeitung eines Benefit-Plans f├╝r Europa
  • Aufhebungsverhandlungen mit Mitarbeitern in den europ├Ąischen Niederlassungen

Das nordamerikanische Mutterhaus eines Unternehmens f├╝r Ingenieur-Dienstleistungen hatte sich entschlossen, in Frankfurt das zuk├╝nftige europ├Ąische Headquarter zu gr├╝nden. Dabei sollten einerseits die schon bestehenden europ├Ąischen Niederlassungen und B├╝ros zusammengef├╝hrt werden. Andererseits beinhaltete das HR Interim Mandat, das Frankfurter Office mit qualifiziertem Personal zu besetzen und ein stabiles Personalmanagement aufzubauen.

Insbesondere galt es, die Konzern-Policies und -Procedures soweit wie m├Âglich auf die deutschen Gegebenheiten anzupassen und zu ├╝bertragen. Das gleiche galt f├╝r die anderen Niederlassungen in Italien, den Niederlanden, der Schweiz und Gro├čbritannien. Zu erw├Ąhnen sind hier die u.a. Einf├╝hrung des HAY-Stellenbewertungssystems, ein Reporting-System im Mutterhaus, Talent-Management, Erfolgsplanung und Prozessoptimierungen.

Ein weiteres Projekt in diesem Interim Mandat war die Harmonisierung der Benefit-Angebote innerhalb der europ├Ąischen Niederlassungen. Die Interim Managerin erarbeitete ein Paket f├╝r die Social Benefits, das auch ein Konzept f├╝r eine einheitliche betriebliche Altersversorgung beinhaltete.

Vertrauen in die HR-Arbeit geschaffen

Vor der Gr├╝ndung des europ├Ąischen Headquarters hatte es in diesem Unternehmen f├╝r die Niederlassungen keine echte Personalleitung gegeben. Die Interim Managerin verstand es, die F├╝hrungskr├Ąfte durch ihre gute Personalarbeit zu ├╝berzeugen und Vertrauen in die Arbeit der HR-Abteilung zu schaffen. Das Mandat verlangte auch, mit einzelnen F├╝hrungskr├Ąften Aufhebungsvereinbarungen auszuhandeln.

Zeitnah zur Einrichtung der Europazentrale hatte das Unternehmen 2 Firmen innerhalb Deutschlands zugekauft. Hier bestand eine Aufgabe der HR-Interim Managerin darin, den Vertrag mit dem bisherigen Gesch├Ąftsf├╝hrer und Eigent├╝mer der akquirierten Firmen mit auszuhandeln und die Integration der Firmen in die neue europ├Ąische Struktur zu unterst├╝tzen. Hierbei war ein starkes Augenmerk auf die unterschiedlichen Unternehmenskulturen zu legen.

Effektive und schnelle Umsetzung

Die Interim Managerin arbeitete sich schnell und effektiv in die Anforderungen eines Start-ups ein. Sie erfasste die Kultur und die Vorstellungen des Head Offices in Nordamerika, aber auch die Kultur eines ingenieur-gepr├Ągten Unternehmens. Es gelang ihr schnell, Respekt und Vertrauen bei den F├╝hrungskr├Ąften in Europa, aber auch bei den HR-Kollegen im Head Office zu gewinnen. Dieses Vertrauen spiegelt sich darin wider, dass die HR-Interim Managerin bei der Auswahl des HR Direktors f├╝r Europa und einer weiteren Mitarbeiterin der Personalabteilung mitwirkte.

Buchen Sie jetzt online einen Gespr├Ąchstermin mit einem Consultant Ihrer Wahl.

Tanja Esmyol - Senior Consultant Deutsche Interim AG

Tanja Esmyol

Senior Consultant

Stefan Gebel

Stefan Gebel

Senior Consultant

Christoph Domhardt

Christoph Domhardt

Senior Consultant | Prokurist