Ihr ausgewähltes Manager-Profil:

Vertrieb und Optimierung im internationalen Aftermarket

Vertrieb und Optimierung im internationalen Aftermarket

BRANCHEN

B2B: Produzierende Unternehmen, Automotive, Anlagen- und Maschinenbau, Elektrotechnik, Heizung, Klima, Sanitär, Brennstoffzelle (Wasserstoff)

STATIONEN

Bosch Gruppe, Grässlin, IHI, Lapp, NTN, SNR

QUALIFIKATIONEN

Betriebswirt, Auslandserfahrungen: Südostasien, Westeuropa, China, USA, Fremdsprachen: Englisch, Französisch

BESONDERE SCHWERPUNKTE

  • Prozesse und Organisationen im internationalen Ersatzteilmarkt
  • Vertriebsleitung in interkulturell anspruchsvollem Umfeld
  • Auf- und Ausbau von internationalen Business-Units und Geschäftsfeldern

Der Interim Manager ist spezialisiert auf Veränderungen im Aftermarket-Vertrieb mit ausgeprägten Schnittstellen zu Aftersales, Produktmanagement, Marketing, Beschaffung und Logistik für technische Produkte der produzierenden Industrie, immer im internationalen B2B. Er entwickelt aussichtsreiche Strategien für Markteintritte, Wachstum und Produktentwicklung und setzt diese Initiativen auch operativ um. Zudem ist er sehr erfahren darin, Bestandskunden zu entwickeln und erfolgreich neue Zielgruppen anzusprechen.

In einem seiner jüngsten Mandate hat der Interim Manager für einen japanischen Konzern erfolgreich eine komplett neue Automotive Aftermarket-Vertriebsorganisation für EMEA aufgebaut und dabei mehrere Werkzeugnutzungsverträge mit OEMs abgeschlossen. Davor hat er in einem internationalen Mandat unter anderem die Vertriebs- und internen Beschaffungsprozesse zwischen Asien, Europa und USA optimiert, global standardisiert und zusätzliche Absatzkanäle für Abgasturbolader entwickelt. Dabei steuerte er mit einem weltweiten Projektteam die Auswahl, Beschaffung und den Go-Live eines globalen Produkt-Informations-Management-Systems (PIM). In einem anderen Mandat baute er für ein Automotive-Unternehmen ein neues Geschäftsfeld im Bereich Wasserstoff/ Brennstoffzelle auf – und leistete damit einen maßgeblichen Beitrag zur Transformation dieses Auftraggebers.

Die Auftraggeber des Interim Managers profitieren seit 2016 von den Kompetenzen und dem Netzwerk, das er sich in mehr als zwei Jahrzehnten als international tätige Führungskraft in Konzernen und KMU aufgebaut und vertieft hat. Gut die Hälfte dieser Zeit lebte und arbeitete er in Asien, unter anderem als Marketingleiter in Hongkong (China) sowie als Geschäftsführer in Manila (Philippinen) und Jakarta (Indonesien).

In dieser Zeit hat der Interim Manager eine weit überdurchschnittlich interkulturelle Kompetenz erworben. Mit dieser Erfahrung und seiner Mehrsprachigkeit (Englisch, Französisch) agiert und motiviert er sicher auf allen Ebenen: von top floor bis shop floor.

Der Interim Manager legt großen Wert darauf, dass seine Mandate über die Einsatzdauer wirken. Um das sicherzustellen, stimmt er sich mit Auftraggebern und Stakeholdern intensiv über die Ziele der Vorhaben ab und legt diese wie ein Nordstern fest. Im Mandat richtet er die Maßnahmen kontinuierlich an diesem Nordstern aus. Seine Geschäftspartner schätzen im Besonderen die starke Verankerung von tief greifenden Veränderungen, die zu nachhaltigem Erfolg mit positivem Ergebnisbeitrag führt.

Aufgrund seiner Erfahrungen verfügt der Interim Manager über großes kommunikatives Geschick und interkulturelle Empathie. Damit gelingt es ihm, Führungskräfte und Belegschaften zu Gestaltern von Veränderungen zu machen. Teams und Auftraggeber bewerten seine hohe Einsatzbereitschaft, seine Ausgeglichenheit und Kompromissfähigkeit sehr positiv.

Der Kaufmann denkt vom Markt her und stellt generell eine ergebnisorientierte Geschäftsentwicklung des Mandanten in den Vordergrund.

Buchen Sie jetzt online einen Gesprächstermin mit einem Consultant Ihrer Wahl.

Tanja Esmyol - Senior Consultant Deutsche Interim AG

Tanja Esmyol

Senior Consultant

Christoph Domhardt

Christoph Domhardt

Senior Consultant | Prokurist