Produktentwicklung oder Forschung & Entwicklung

Stranggie├čverfahren | Prozessanalyse | Ausschussverminderung

260_1111_Produktentwicklung_Forschung_Technologien

Das Projekt in Stichworten:

  • Stabilisierung von Spezialprozess in der Edelmetallverarbeitung
  • Technische Abweichungen bei Ger├Ąten und Handhabung identifiziert
  • Bislang unbekannte Ursache f├╝r Fehlerentstehung gefunden und abgestellt
  • Optimierung des Stranggie├čprozesses spart Kosten und mindert Ausschuss

Ein deutscher Technologiekonzern mit weltweit 12.000 Mitarbeitern engagierte den Interim Manager, um einen neuerdings fehleranf├Ąlligen Produktionsprozess zu analysieren und zu stabilisieren. Das Unternehmen ist auf die Bearbeitung von Edel- und Sondermetallen spezialisiert und produziert unter anderem Str├Ąnge aus einem Edelmetall mit sehr hohem Schmelz- bzw. Erstarrungspunkt. Das dabei eingesetzte Stranggie├čverfahren funktionierte nach mehrj├Ąhrigem, erfolgreichem Einsatz nicht mehr zuverl├Ąssig. Die verantwortlichen Mitarbeiter konnten sich das nicht erkl├Ąren. Das Unternehmen stand unter Zeitdruck. Die Lagerbest├Ąnde reichten nur f├╝r wenige Wochen. Ohne neue Edelmetallstr├Ąnge war die nachfolgende Produktionskette gef├Ąhrdet. Schon sehr bald w├╝rde das Unternehmen nicht mehr lieferf├Ąhig sein - und einen empfindlichen Umsatzeinbruch erleiden.

Technische Abweichungen bei Ger├Ąten und Handhabung identifiziert

Die verantwortlichen F├╝hrungskr├Ąfte und Mitarbeiter hatten bereits seit Wochen ohne durchschlagenden Erfolg nach Erkl├Ąrungen gesucht. Allerdings verdichtete sich die Vermutung, dass die Werkstoffe der gelieferten und verwendeten Betriebsmittel f├╝r diesen Stranggie├čprozess von den Standards abweichen k├Ânnten. Daher schlugen sie dem Interim Manager vor, auf Basis dieser Werkstoffe nach neuen L├Âsungen suchen.

Der Interim Manager begann umgehend damit, zun├Ąchst die Werkstoffe der Komponenten zu analysieren. Da er dort keine belastbaren Anhaltspunkte f├╝r die Fehler fand, konzentrierte er sich nach k├╝rzester Zeit darauf, den kompletten Stranggie├čprozess zu untersuchen. Dabei identifizierte er eine Reihe von technischen Abweichungen bei den verwendeten Ger├Ąten und deren Handhabung.

Bislang unbekannte Ursache f├╝r Fehlerentstehung gefunden und abgestellt

Dar├╝ber hinaus definierte er Mess- und Auswertungsverfahren, die eine detaillierte Analyse des Temperaturverhaltens im Ofen und an den K├╝hlern w├Ąhrend des mehrst├╝ndigen Gie├čprozesses erlaubten. Daraus entwickelte er eine Hypothese f├╝r die Fehlerentstehung, die bislang weder dem Unternehmen noch in der wissenschaftlichen Literatur bekannt war. So leitete er unter anderem ab, dass das Stranggie├čen bisher bei ungeeigneten Temperaturen erfolgt war.

Der Interim Manager veranlasste in Abstimmung mit der Gesch├Ąftsf├╝hrung den Umbau des Ofens mit seinem K├╝hlsystem und legte neue Parameter f├╝r die Einstellung der Maschine fest. Nachdem diese Ma├čnahmen umgesetzt waren, wies er die operativen Mitarbeiter ein. Schon nach k├╝rzester Zeit konnten wesentlich bessere Gussstr├Ąnge produziert werden.

Optimierung des Stranggie├čprozesses spart Kosten und mindert Ausschuss

Anschlie├čend begann der Interim Manager eine Versuchsreihe, die erfolgreich zur weiteren Optimierung des Stranggie├čprozesses f├╝hrte. Durch die hohe Qualit├Ąt der Gussstr├Ąnge konnten weitere Prozessverbesserungen angesto├čen werden, die zu Kosteneinsparungen und Ausschussreduzierung f├╝hrten. Aufgrund dieses Erfolgs wurde der Interim Manager beauftragt, ein weiteres Projekt zur Reduzierung von Ausschuss und zur Produktivit├Ątssteigerung in der nachfolgenden Produktionskette zu ├╝bernehmen.

Buchen Sie jetzt online einen Gespr├Ąchstermin mit einem Consultant Ihrer Wahl.

Christoph Domhardt

Christoph Domhardt

Senior Consultant | Prokurist

Stefan Gebel

Stefan Gebel

Senior Consultant

Tanja Esmyol - Senior Consultant Deutsche Interim AG

Tanja Esmyol

Senior Consultant