Ihr ausgewÀhltes Manager-Profil:

Krisenerprobter CEO fĂŒr den Mittelstand mit Konzernerfahrung

Krisenerprobter CEO fĂŒr den Mittelstand mit Konzernerfahrung

BRANCHEN

Automotive, Logistik, Speditionen

STATIONEN

Rhenus-Weichelt, HÀring Spedition, LogSped, Mönkemöller-Rieck, Kuehne + Nagel

QUALIFIKATIONEN

langjĂ€hriger GeschĂ€ftsfĂŒhrer und Projektmanager in der Logistikbranche, Speditionskaufmann, Auslandserfahrungen (USA), Fremdsprachen: Englisch

BESONDERE SCHWERPUNKTE

  • Logistik und Supply Chain bei Automobil-Zulieferern
  • Auf- und Ausbau von Speditions- und Logistikimmobilien
  • M&A sowie Due Diligence, insbesondere im Logistikumfeld

Den praxisnahen und lösungsorientierten Interim Manager treibt die Idee, Logistikunternehmen auf dem Weg in nachhaltige und langfristige Rendite bzw. Kosteneinsparungen zu unterstĂŒtzen. Dabei scheut er sich nicht, „ungewöhnliche“ Wege zu gehen – immer mit dem Ziel, Theorien in die Tat umzusetzen. Neubauprojekte und NeugrĂŒndungen gehören genauso zu seinen StĂ€rken wie das ZusammenfĂŒhren von GeschĂ€ftsfeldern in eine produktive und rentable GeschĂ€ftseinheit. Auch bei schmerzhafteren Wegen wie Betriebsschließungen und Einstellungen von GeschĂ€ften verfĂŒgt der Interim Manager ĂŒber große Erfahrung. Optimierungen in der Logistik - mit einem Schwerpunkt in der Automobilzulieferindustrie - runden seine Erfahrungen ab.

Der Interim Manager bietet seinen Auftraggebern ein ausgezeichnetes persönliches Netzwerk zu Unternehmen in Logistik und Spedition sowie zu Banken und AnwÀlten.

Der Interim Manager ist in der Lage, Mitarbeiter dafĂŒr zu begeistern, „ihr“ Unternehmen zu retten und ihre ArbeitsplĂ€tze zu erhalten. Die von ihm angestoßenen VerĂ€nderungsprozesse heben und nutzen stets die in der Belegschaft vorhandenen Potenziale. Es ist ihm besonders wichtig, alle Mitarbeiter, FĂŒhrungskrĂ€fte und Gesellschafter ins Boot zu holen und die Aufgaben im Team zu lösen.

FĂŒhrungskrĂ€fte oder Gesellschafter gestehen sich den Ernst einer Situation oder Unternehmenskrise hĂ€ufig nicht ein. Optimierungen von LogistikablĂ€ufen werden mitunter nicht mehr erkannt. Der Interim Manager bringt solche und andere Schwachpunkte durch eine offene und ehrliche Kommunikation auf den Punkt. Deshalb ist es fĂŒr ihn wichtig, dass „die Chemie“ zwischen Auftraggeber und Interim Manager stimmt.

Der Interim Manager war frĂŒhzeitig in seiner Berufslaufbahn mit besonderen und schwierigen Unternehmenssituationen konfrontiert. Dies waren beispielsweise StandortgrĂŒndungen, BetriebszusammenfĂŒhrungen, UnternehmensneugrĂŒndung, Neubauten und GeschĂ€ftsentwicklung, aber auch die Schließung von Standorten und der damit zusammenhĂ€ngende Umgang mit Personal und Betriebsrat, sowohl im Mittelstand als auch im Konzern. Dabei war er fĂŒr seine Unternehmen bundesweit im Einsatz.

Als Interim Manager konzentriert es sich stets auf seine bisherigen Schwerpunkte in Spedition und Logistik. Neben seinen ehemals beruflichen Herausforderungen in Speditionsbetrieben engagiert sich der Interim Manager stark in der Entwicklung und Optimierung von Logistikprozessen bei Automobilzulieferern und in Arbeitskreisen.

Buchen Sie jetzt online einen GesprÀchstermin mit einem Consultant Ihrer Wahl.

Tanja Esmyol - Senior Consultant Deutsche Interim AG

Tanja Esmyol

Senior Consultant

Stefan Gebel

Stefan Gebel

Senior Consultant

Christoph Domhardt

Christoph Domhardt

Senior Consultant | Prokurist