PR-Optimierung zur Positionierung in umk├Ąmpftem Technologiemarkt

Messepr├Ąsenz | Kommunikationsstrategie | Produkt-Launch

508_1900_pr_optimier_positionier_umkaempft_technologiem_anlagebau_mahlwerk

Das Projekt in Stichworten:

  • Kommunikationskonzept mit einer Step-by-Step-Strategie entwickelt
  • Konzept f├╝r internationale Markteinf├╝hrung des neuartigen Maschinentyps erstellt
  • Neues Produkt noch vor der Einf├╝hrung in der Fachpresse erfolgreich platziert
  • Auftraggeber erfolgreich als Meinungsf├╝hrer in den Medien positioniert

Ein Unternehmen aus dem MaschinenÔÇôund Anlagenbau f├╝r Feinmahltechnik beabsichtigte, signifikante Marktanteile in der internationalen S├╝├čwarenindustrie zu gewinnen. Zu diesem Zweck fokussierte das Unternehmen auf Wachstumsm├Ąrkte in den Schwellenl├Ąndern des asiatischen und lateinamerikanischen Raums, um dort eine markante Position als Technologief├╝hrer zu erreichen.

Als ein erster Schritt sollte auf einer internationalen Leitmesse ein neuartiger Anlagentyp erstmalig pr├Ąsentiert und im Vorfeld bekannt gemacht werden. Die Informationsverbreitung ├╝ber den neuen Anlagentyp sollte zugleich die Botschaft transportieren, ein innovatives, zukunftsorientiertes Maschinenbauunternehmen zu sein.

F├╝r diese Ziele beauftragte das Unternehmen die Interim Managerin. Gleichzeitig galt es, die bisher sporadischen Aktivit├Ąten in PresseÔÇô und ├ľffentlichkeitsarbeit zu internationalisieren und zu professionalisieren.

Kommunikationskonzept mit einer dreistufigen Step-by-Step-Strategie entwickelt

F├╝r die Messepr├Ąsenz aber auch dar├╝ber hinaus sollte eine strategisch und taktisch klug abgestimmte PR-Kampagne entwickelt und Schritt f├╝r Schritt umgesetzt werden. Zu beachten war dabei, dass im Vorfeld des

Messeauftritts noch nicht offiziell ├╝ber den neuen Maschinentyp informiert werden durfte, um den Wettbewerb nicht vorzeitig auf die neueste Innovation des Hauses aufmerksam zu machen. Die PR-Strategie musste auf diese Erschwernis abgestimmt werden.

F├╝r diese Herausforderung entwickelte die Interim Managerin ein Kommunikationskonzept mit einer dreistufigen Step-by-Step-Strategie.

  • Der erste Teilschritt konzentrierte sich ganz auf den bevorstehenden Messeauftritt, um in dessen Vorfeld sp├╝rbare mediale Aufmerksamkeit f├╝r die Themenangebote zu erzeugen.
  • In einem zweiten Schritt wurde als mittelfristiges Ziel die Positionierung des Unternehmens als innovativer und zukunftssicherer Maschinenbauer avisiert.
  • Im dritten Schritt galt es, das Image des Unternehmens als wichtiger Branchenplayer und Technologief├╝hrer im fokussierten Marktsegment zu pr├Ągen.

Konzept f├╝r internationale Markteinf├╝hrung des neuartigen Maschinentyps erstellt

Die Interim Managerin ├╝bernahm in der Umsetzung der PR folgende Aufgaben: Sie entwickelte ein strategisches Kommunikationskonzept f├╝r die internationale Markteinf├╝hrung des neuartigen Maschinentyps zur S├╝├čwarenproduktion, inklusive Zielgruppenanalyse sowie Analyse und Benchmark der Wettbewerbskommunikation. Dar├╝ber hinaus entwickelte sie einheitliche Botschaften f├╝r die Au├čenkommunikation.

F├╝r eine kontinuierliche und professionelle Pressearbeit plante die Interim Managerin eine Story-of-the-month-Aktion: Vertreter relevanter nationaler und internationaler Fach- und Wirtschaftsmedien wurden pers├Ânlich kontaktiert und wurden einmal monatlich mit Presseinformationen zu branchenbewegenden Themen versorgt. Die Interim Managerin machte sich daf├╝r den Umstand zunutze, dass der neue Maschinentyp noch nicht genannt werden durfte. Sie zog die Aufmerksamkeit der Presse kurzerhand mit einem antizipierenden Themenangebot rund um hygienische, energieeffiziente, maschinelle S├╝├čwarenproduktion und mit der Methode des Storytellings rasch auf das Unternehmen.

Neues Produkt noch vor der Einf├╝hrung in der Fachpresse erfolgreich platziert

Bereits innerhalb der ersten vier Wochen nach Start der PR-Kampagne gelang es der Interim Managerin, das Interesse der deutschen und internationalen Fachpresse zu wecken, ohne dass das Produkt zwingend genannt werden musste. Bereits nach den ersten drei Monaten kam die Fachpresse mit interessierten Anfragen selbst auf das Unternehmen zu.

Das Ziel, dass sich die jeweiligen Medienvertreter aus dem In- und Ausland von s├Ąmtlichen relevanten Key-Medien zu 70 bis 80 Prozent auf dem Messestand einfinden, wurde mit vollst├Ąndiger Anwesenheit aller geladenen Medienvertreter ├╝bererf├╝llt. Bis zum Ende der Zusammenarbeit waren 80 Prozent der publizierten Presseinformationen in den deutschen und internationalen Fachmedien ver├Âffentlicht.

Auftraggeber erfolgreich als Meinungsf├╝hrer in den Medien positioniert

Das mittelfristige Ziel, das Unternehmen mit strategischen Themen als relevanten Meinungsf├╝hrer in den Medien zu positionieren, war nach sechs Monaten erreicht.

Buchen Sie jetzt online einen Gespr├Ąchstermin mit einem Consultant Ihrer Wahl.

Tanja Esmyol - Senior Consultant Deutsche Interim AG

Tanja Esmyol

Senior Consultant

Christoph Domhardt

Christoph Domhardt

Senior Consultant | Prokurist

Stefan Gebel

Stefan Gebel

Senior Consultant