Marktanalyse und Go-to-Market-Strategie f├╝r eine Gesundheits-App

Life-Science | Vermarktung | Finanzierungsrunde | Investor Relations

563_2226_healthy_app_marktanalyse_go_to_market_

Das Projekt in Stichpunkten:

  • Gemeinsames Verst├Ąndnis von Zielen und Aufgaben erarbeitet
  • Erstmalige detaillierte Analyse des Marktes und der Potenziale
  • Erarbeitung von Vorschl├Ągen f├╝r Ziele
  • Kommunikation mit internen und externen Stakeholdern gestaltet
  • Finanzierungsrunde erfolgreich abgeschlossen | Klaren Kurs gesetzt

2022 engagierte ein israelisches Start-up den Interim Manager, um eine Vermarktungsstrategie f├╝r eine innovative digitale Methode zur Fr├╝herkennung von neurodegenerativen Erkrankungen wie Parkinson oder Demenz zu entwickeln. Der Interim Manager wurde aufgrund seiner vielf├Ąltigen Erfahrung beim Markteintritt von Parma- und Life-Science-Produkten als Teamleiter ausgew├Ąhlt. Ihm wurden 3 Mitarbeiter in Israel und den USA aus den Bereichen Entwicklung, Wissenschaft und Commercial direkt unterstellt.

Das Start-up arbeitet daran, minimale Augenbewegungen als Früherkennungszeichen (Marker) von neurodegenerativen Erkrankungen zu identifizieren und mithilfe künstlicher Intelligenz zu bewerten.  Das Start-up war erst im Vorjahr gegründet worden und hatte bereits 30 Mitarbeiter.

Gemeinsames Verst├Ąndnis von Zielen und Aufgaben erarbeitet

Bei der Bestandsaufnahme zu Beginn des Projektes stellte der Interim Manager schnell fest, dass im Unternehmen sehr unterschiedliche Sichtweisen existierten. Das galt sowohl f├╝r die funktionale Herangehensweise wie auch aus kultureller Sicht. Zudem war das Unternehmen sehr schnell gewachsen ÔÇô und die Mitarbeitenden nicht eingespielt. Auch gab es keine gemeinsame Sprache zwischen Entwicklern und Anwendern.

Aufgrund seiner Erfahrung in anderen Projekten gelang es dem Interim Manager schnell, in Einzel- und Gruppengespr├Ąchen eine gemeinsame Sprache f├╝r das Projekt zu entwickeln. In mehreren Workshops entwickelte der Interim Manager mit den Teams detaillierte Aufgabenbeschreibungen. Zudem wurden Verantwortlichkeiten festgelegt, um dem Projekt eine klare Struktur zu geben.

Erstmalige detaillierte Analyse des Marktes und der Potenziale

Das Unternehmen hatte sich bislang auf die Entwicklung der Technologie konzentriert. Dabei war kaum Zeit daf├╝r geblieben, das Projekt aus Sicht des Marktes zu betrachten. Daher machten sich der Interim Manager und sein Team zun├Ąchst an eine Marktanalyse. Dabei identifizierten sie neue m├Âgliche Partnerschaftskategorien und potenzielle Partner f├╝r das Start-up.

Als Basis der Analyse dienten Daten aus klinischen Studien. Daraus eruierten der Interim Manager und sein Team die Potenziale f├╝r den Einsatz der neuen Technologie - pro Indikation, pro Land und auch je potenziellem Partner aus der Industrie. Das Ergebnis war ein genaueres Verst├Ąndnis f├╝r den Markt und das m├Âgliche Potenzial.

Erarbeitung von Vorschl├Ągen f├╝r Ziele

Um den Projektfortschritt nachvollziehbar zu gestalten und ein klares Bild f├╝r die Zukunft zu haben, formulierte das Team unter Anleitung des Interim Managers auf der Basis der Marktanalyse Vorschl├Ąge f├╝r konkrete Ziele. Diese umfassten beispielsweise Teilziele wie den Umfang und die Funktionalit├Ąt der App f├╝r bestimmte Indikationen oder Kriterien f├╝r Produktdefinitionen (zeitlich und inhaltlich f├╝r bestimmte Kundengruppen). Auch erarbeitete das Team Vorschl├Ąge f├╝r die Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Partnern, definierte kommerzielle Meilensteine (bspw. Anzahl unterschriebener Vertr├Ąge, P&L Planung) und formulierte Ideen f├╝r die Marketing- und Vertriebsstruktur.

Kommunikation mit internen und externen Stakeholdern gestaltet

In der Natur eines Start-ups liegt es, dass nicht alles detailliert definiert und festgeschrieben ist. Das war auch in diesem Mandat nicht anders. Dem Interim Manager oblag es, die Kommunikation mit den internen und externen Stakeholdern sowie Investoren entsprechend zu unterst├╝tzen.

Durch sein Projektmanagement stellte er sicher, dass alle Teammitglieder von Israel bis an die Westk├╝ste der USA immer auf dem gleichen Stand waren und Ideen gemeinsam entwickelten. Der st├Ąndige Kontakt zu CEO und CTO gew├Ąhrleistete, dass Ver├Ąnderungen im Projekt und die Gesamtstrategie des Unternehmens stets aufeinander abgestimmt waren.

Eine besondere Rolle spielte auch die Kommunikation mit den Investoren. Umso mehr, als sich das Unternehmen w├Ąhrend des Mandats in einer Finanzierungsrunde (Series A-Funding) befand.

Gemeinsam mit dem CEO besprach der Interim Manager die Kommunikation mit Investoren und eruierte deren Erwartungen, um eine passende Vermarktungsstrategie zu entwickeln. Anschlie├čend erstellte der IPO-erfahrene Manager eine komplett neue Pr├Ąsentation f├╝r die aktuelle und weitere Finanzierungsrunden.

Finanzierungsrunde erfolgreich abgeschlossen | Klaren Kurs gesetzt

Nach 3 Monaten konnte der Interim Manager das Mandat erfolgreich abschlie├čen. Das Unternehmen verf├╝gt nunmehr ├╝ber eine belastbare Grundlage f├╝r die weitere Entwicklung. Die klaren Marktanalyse weist den Weg f├╝r die weitere Planung und Entwicklung der faszinierenden Technologie. Auch dank der neuen Pr├Ąsentation konnte das Series A-Funding (Finanzierungsrunde) erfolgreich abgeschlossen werden.

Zu den gr├Â├čten Erfolgen intern z├Ąhlt der Kulturwandel im Unternehmen. Das Team ist zusammengewachsen, spricht eine gemeinsame Sprache und zieht an einem Strang in eine Richtung.

Buchen Sie jetzt online einen Gespr├Ąchstermin mit einem Consultant Ihrer Wahl.

Tanja Esmyol - Senior Consultant Deutsche Interim AG

Tanja Esmyol

Senior Consultant

Christoph Domhardt

Christoph Domhardt

Senior Consultant | Prokurist

Stefan Gebel

Stefan Gebel

Senior Consultant