+49 69 173201230
team@deutscheinterim.com
https://www.linkedin.com/company/deutsche-interim-ag/
PROJEKTBERICHT

Professionalisierung eines Start-ups in der Umwelttechnik

CTO | Recycling | Qualitätsaudit | Deep Learning

Professionalisierung eines Startups in der Umwelttechnik.

Das Projekt in Stichworten:

  • Professionalisierung eines Start-ups in der Umwelttechnik
  • Optimierung eines Automaten zur robusten Verarbeitung von Pfandbehältern in Bulk-Feed
  • Qualitätsaudit für Zulieferteile – Verbesserung durch „Deep Learning“
  • Neues modulares Konzept für In- und Outdoor Anwendungen erarbeitet
  • Produktumbau erhöhte die Kundenzufriedenheit und die Marge

Ein amerikanisches Recycling-Unternehmen entwickelt und produziert Automaten zur Rücknahme von Pfandbehältern aus Aluminium (Alu-Dosen) und Kunststoff (PET-Flaschen). Das Unternehmen hatte in Deutschland eine Firma mit einem Produkt-Konzept für Automaten zur Rücknahme der Behälter in ungeordneter Form bzw. Gebinden (Bulk Feed) gekauft. Der Interim Manager wurde als Chief Technical Officer (CTO) engagiert, um die komplexe Struktur dieser Automaten mit Fördertechnik und Umfeld-Sensorik zur sicheren Behältererkennung zu beurteilen und sie hinsichtlich Robustheit, Zuverlässigkeit und Kosten zu optimieren.

Außerdem sollte der Interim Manager die junge Mannschaft am Standort in Deutschland führen und einen qualitativ hochwertigen Entwicklungsablauf mit Meilensteinen und klaren Verantwortlichkeiten ausbilden.

Das zugekaufte Unternehmen war eine kleine Organisation, die ähnlich wie ein Start-up agierte. Die Produktidee sollte möglichst schnell in ein Serienproduktprodukt überführt werden. Die ersten sogenannten Bulk-Feed-Automaten wurden in Schweden auf Recyclinghöfen installiert. Die Anlagen hatten aber erhebliche Probleme und benötigten einen hohen Wartungsaufwand.

Optimierung des Automaten zur robusten Verarbeitung von Pfandbehältern in Bulk-Feed

Aufgrund seiner Erfahrung aus Abläufen der Automobilindustrie und dem technischen Verständnis für die Automatisierung mit Kamerasensoren, Magnetsensoren und Ultraschall konnte der Interim Manager innerhalb von 4 Wochen einen Maßnahmenplan für die Optimierung erarbeiten und mit der US-Mutter abstimmen.

Der Plan sah vor, zunächst die Robustheit der laufenden Automaten im Feld zu erhöhen. In einem ersten Schritt wurden die Komponenten „Rollenförderer“ und „Optische Erkennung“ überarbeitet, die der Interim Manager bei seiner Analyse als Schwachstellen identifiziert hatte. Zudem wurde das Servicepersonal in Schweden intensiv geschult, um die Wartungsergebnisse zu verbessern.

Qualitätsaudit für Zulieferteile – Verbesserung durch „Deep Learning“

Im nächsten Schritt bewertete der Interim Manager in einem Audit die Qualität der zugekauften Komponenten. Auch hier ergab sich Optimierungspotenzial. Gemeinsam mit seinem Team und den Zulieferern erarbeitete der Interim Manager technische Verbesserungen, die schnell umgesetzt wurden und die Qualität der Zulieferungen deutlich erhöhten. Zudem wurden einige Komponenten und Bauteile neu an qualifizierte Lieferanten vergeben.

Das dritte Feld der schnellen Verbesserungen betraf Justierung und Ausführung der Kamerasensoren mit der entsprechenden Software zur Bilderkennung. Hier initiierte der Interim Manager die Aufnahme zusätzlicher Bilddaten und eine Verfeinerung der Algorithmen. Dabei wurden Prinzipien des „Deep Learnings“ angewendet.

Neues modulares Konzept für In- und Outdoor Anwendungen erarbeitet

Nachdem eine höhere Robustheit der Automaten im Feld erreicht war, konzipierte der Interim Manager in einem Wertanalyse-Workshop eine neue modulare Struktur der Anlage. Sie bietet den Vorteil, dass nun In- und Outdoorinstallationen mit den gleichen Modulen möglich sind. Darüber hinaus konnten die Automatenkosten um mehr als 20 Prozent reduziert sowie die Transport- und Logistikkosten halbiert werden.

Produktumbau erhöht die Kundenzufriedenheit und die Marge

Der erfolgreiche Produktumbau erhöhte die Kundenzufriedenheit und die Marge. Der Interim Manager konnte die Leitung des Standorts und die CTO-Aufgabe frist- und budgetgerecht übergeben. Mit einem 3-monatigen Coaching des neuen Projektleiters endete das Interim Mandat nach insgesamt 9 Monaten mit großem Erfolg.

Buchen Sie jetzt online einen Gesprächstermin mit einem Consultant Ihrer Wahl.

Christoph Domhardt

Christoph Domhardt

Senior Consultant | Prokurist

Tanja Esmyol - Senior Consultant Deutsche Interim AG

Tanja Esmyol

Senior Consultant

Stefan Gebel

Stefan Gebel

Senior Consultant