Ihr ausgewähltes Manager-Profil:

Ein Interim Manager mit Expertise als Werks- und Produktionsleiter.

Lean in Produktion und Industrie 4.0

BRANCHEN

Produktion - Metallindustrie, Metallerzeugnisse Herstellung, Gummi - Kunststoff

STATIONEN

WATTS, WATTS Industries EAD, WAVIN (Bulgarien), A.Schulman

QUALIFIKATIONEN

promovierter Maschinenbauingenieur, Wirtschaftsingenieur, Expertise als Werks- und Produktionsleiter, Operation Manager, LEAN Management, Operation Excellence, Qualitätsmanagement, Umweltmanagement, Auslandserfahrung, Fremdsprachen: Englisch, Französisch

BESONDERE SCHWERPUNKTE

  • Operation Manager (COO), Werksleiter (In- und Ausland)
  • LEAN-Management und Operation Excellence
  • Analyse und Optimierung von Produktionen (auch Industrie 4.0)

Der Interim Manager ist einsetzbar für alle Aufgaben der strategischen Weiterentwicklung, Neuausrichtung, Konsolidierung oder Erweitern von Produktionssystemen. Themen wie Lean, Operation Excellence, Prozessoptimierung oder Umstrukturierung bis hin zur Sanierung sind ihm sehr vertraut. Dabei kann er alle Hierarchieebenen abdecken und ist auch international bewandt. Zur Überbrückung bei Personalwechsel, Vakanzen, Engpässen oder sensiblen Projekten ist er ebenfalls bestens geeignet.

Seine Kompetenz hat der Interim Manager in mehr als 30 Jahren bei namhaften kleineren, mittleren und größeren Unternehmen aufgebaut. Von manueller Einzelfertigung über kleine und mittlere Serien bis hin zur Großserie, vom Massenprodukt bis zur kundenspezifischen Variante kann er die optimale Organisation aufbauen sowie Prozesse effektiv und effizient gestalten, ausrichten und optimieren.

Der erfahrene Operation Manager, Werks- und Produktionsleiter hat einen zielstrebigen und alle technischen Bereiche eines produzierenden Unternehmens abbildenden Werdegang. Steigende Verantwortung von der Produkt- und Prozessentwicklung über Supply-Chain Management, Operation Management bis hin zur Werksleitung im Inland und osteuropäischen Ausland und technische Geschäftsführung bilden die gute Basis, um fordernde und verantwortungsvolle Aufgaben übernehmen zu können.

Kleine und mittelständische Betriebe, die in internationale Konzerne eingebunden sind bzw. von den Eigentümern geführt sind, gehören zu seinem Erfahrungshintergrund. Dabei sind es im Wesentlichen verarbeitende Unternehmen, die sowohl Kunststoff- als auch Metallkomponenten herstellen. Ein weiterer Wissensschwerpunkt liegt im Bereich der Montagetechniken.

Eine umfangreiche Erfolgsbilanz in der strategischen Ausrichtung, Reorganisation und im Change-Management von Produktionswerken kennzeichnet den beruflichen Werdegang. Darin eingeschlossen sind unter anderem der komplette Neuaufbau von Produktionswerken, die Entwicklung neuer, standortübergreifender Produkt- und Produktionssysteme bis hin zum erfolgreichen Turnaround.

Der Interim Manager verfügt darüber hinaus über hervorragende Expertise bei der Einführung und Weiterentwicklung von Lean-Management und Operation Excellence. Angrenzende Bereiche wie Supply Chain Management, Logistik-Prozesse oder Qualitätsmanagement- und Umweltmanagement ergänzen sein Portfolio.

Bereits bei der Einführung der ersten umfassenden SAP-Systeme konnte er fundierte Qualifikationen erwerben. Die Nähe zu prozess- und produktionsbegleitenden IT-Systemen hat er über mehr als 30 Jahre gepflegt und dabei auch die Entwicklung zur Industrie 4.0 aktiv mit begleitet.

Mit herausragender Kommunikations- und Analysefähigkeit, gepaart mit ausgeprägter Lösungsorientierung, entwickelt er schnell ein klares Gesamtbild, aus dem Potenziale zur Verbesserung abgeleitet werden. Mit Einsatzbereitschaft, Durchsetzungsfähigkeit und Teamgeist entwickelt er einen Teamspirit, der alle Beteiligten mitnimmt und zu effizienter Umsetzung der gemeinsamen Ziele führt. Dabei ist es vor allem seine Fähigkeit zur grenzüberschreitenden, integrativen Zusammenarbeit in dynamischen Umfeldern und Anforderungsbereichen, die den Erfolg sicherstellt.

Einen besonderen Schwerpunkt bildet seine Erfahrung bei der Verlagerung mehrerer Produktionsstätten in das osteuropäische Ausland, beim Aufbau und der Stabilisierung der Lean-Strukturen und der Umsetzung vieler Elemente der Operation Excellence. Im Besonderen sind es auch die interkulturellen Herausforderungen, die er mit hoher Sensibilität meistern kann.

Alle Prozessverbesserungen und Weiterentwicklungen begleitet er mit einem umfassenden kompetenten Verständnis für betriebswirtschaftliche Belange. Der Umgang mit Beteiligten aus allen Hierarchieebenen einschließlich Betriebsräten und Gewerkschaften gehört zu seinen Stärken. In Restrukturierungen bis hin zu einem erfolgreichen Turnaround mit In- und Outsourcing-Elementen konnte er diese Fähigkeit erfolgreich für das Unternehmen einsetzen.

Buchen Sie jetzt online einen Gesprächstermin mit einem Consultant Ihrer Wahl.

Tanja Esmyol - Senior Consultant Deutsche Interim AG

Tanja Esmyol

Senior Consultant

Christoph Domhardt

Christoph Domhardt

Senior Consultant | Prokurist