PROJEKTBERICHT

Restrukturierung der Materialwirtschaft während einer Insolvenz

Lieferantenmanagement | Zertifizierung | Unternehmensverkauf

297_223_Restrukturierung_materialwirtschaft_Insolvenz_Automotive

Das Projekt in Stichworten:

  • Einkaufsteam in einer schwierigen Lage motiviert und qualifiziert
  • Neuordnung des Lieferantenmanagements und Optimierung der Lagerbestände
  • Zertifizierung erlangt - Restrukturierung ermöglicht Verkauf an einen Investor

Ein Unternehmen im Bereich Automotive war in eine Insolvenz geraten. Der Interim Manager wurde im Auftrag des Insolvenzverwalters als Leiter der Materialwirtschaft eingesetzt, um die Abteilung unter den rechtlichen Rahmenbedingungen des Insolvenzrechts zu restrukturieren. Der gesamte Bereich sollte neu organisiert werden - eingebettet in die Neuorganisation der Firma. Die Rahmenbedingungen für den Einkauf waren sehr schlecht. Versicherungen waren bereits nicht mehr bereit, Warenkreditversicherungen für Lieferungen und Leistungen zu erteilen.

Einkaufsteam in einer schwierigen Lage motiviert und qualifiziert

Im Verlaufe der Insolvenz war nicht klar, ob es einen Kaufinteressenten geben oder ob die Firma endgültig geschlossen würde. Entsprechend groß war die Verunsicherung im Team. Daher zählte es auch zu den Aufgaben des Interim Managers, das Personal zu motivieren und zu stabilisieren. Das gelang, indem der Interim Manager einerseits offen und transparent mit den Teammitgliedern kommunizierte und dabei stets die Perspektive des Gelingens aufzeigte. Zudem bildete er die Mitarbeiter on the job weiter. Das führte dazu, dass es zu keinen Kündigungen kam.

Glücklicherweise hatte der gekündigte Einkaufsleiter die wichtigsten Informationen noch an den Interim Manager übergeben. Dadurch hielten sich die Informationsverluste im Einkauf in Grenzen. Der Interim Manager baute zunächst die Leitung der 3 Standorte neu auf, um ein reibungsloseres Arbeiten zwischen den Standorten zu ermöglichen.

Neuordnung des Lieferantenmanagements und Optimierung der Lagerbestände

Zur Restrukturierung des Lieferantenmanagements vereinbarte er mit den Lieferanten neue übliche Zahlungsziele - weg von der Vorkasse. Im nächsten Schritt suchte und fand der Interim Manager neue Lieferanten. Die neuen Hauptlieferanten gewährleisteten zu günstigeren Konditionen eine stabile Materialversorgung, sodass es zu keinen Lieferstörungen mit den Endkunden kam. Gleichzeitig optimierte der Interim Manager die Lagerbestände, um Überbestände und lang liegende Ware abzubauen und für die Zukunft zu vermeiden.

Zertifizierung erlangt - Restrukturierung ermöglicht Verkauf an einen Investor

Am Ende des Mandates hatte der Interim Manager in enger Zusammenarbeit mit der Insolvenzverwaltung die Materialwirtschaft neu organisiert und das Personal geschult. Mit den neuen Prozessen wurde eine Zertifizierung (Automobilnorm) des Unternehmens erreicht. Die Neugestaltung des Lieferantenmarktes ergab deutliche Einsparungen. Mit diesen Erfolgen der Restrukturierung trug der Interim Manager erheblich dazu bei, dass das insolvente Unternehmen erfolgreich an einen Investor verkauft werden konnte.

Buchen Sie jetzt online einen Gesprächstermin mit einem Consultant Ihrer Wahl.

Stefan Gebel

Stefan Gebel

Senior Consultant

Christoph Domhardt

Christoph Domhardt

Senior Consultant | Prokurist

Tanja Esmyol - Senior Consultant Deutsche Interim AG

Tanja Esmyol

Senior Consultant