Rekrutierung von F├╝hrungskr├Ąften f├╝r internationales Unternehmen in Afrika

Expatriats | Specialist-Recruiting | HR-Strategie

483_1530_rekrutier_fuehrungskr_afrika_pharma_lebensmittel

Das Projekt in Stichworten:

  • Internationale Managementberatung suchte seit 12 Monate ohne Erfolg
  • Detailliertes Lastenheft f├╝r die Rekrutierungs- und HR-Strategie entwickelt
  • Social-Media-Sourcing bei Gespr├Ąchen mit Kandidaten vor Ort ├╝berpr├╝ft
  • Neue Rekrutierungsstrategie ├Âffnet den Zugang zur F├╝hrungskr├Ąfte-Zielgruppe
  • Gesch├Ąftsf├╝hrung und lokale Sales Spezialisten innerhalb von 2 Monaten besetzt

Das Interim Mandat f├╝hrte die Rekrutierungsexpertin zu einem Unternehmen mit weltweiter Reputation in der Spitzenprozesstechnologie der Pharma- und Lebensmittelindustrie. Sie erhielt den Auftrag, f├╝r die Niederlassung einer gr├Â├čeren Subregion in Afrika einen Expatriate-Kandidaten f├╝r eine Gesch├Ąftsf├╝hrung sowie mehrere Vertriebskr├Ąfte f├╝r lokale Key Accounts zu rekrutieren.

Die Niederlassungen in Afrika sind als lokale Zentren f├╝r Vertrieb, Herstellung und Instandhaltung organisiert, die mit der Zentrale Technologiel├Âsungen speziell f├╝r lokale M├Ąrkte erarbeiten. Die regionalen Gesch├Ąftsf├╝hrer definieren in einem Management-Board die Strategie- und Gesch├Ąftssteuerung. Bei Mandatsbeginn war der Umbau der strategischen Betreuung gro├čer Key Accounts teilweise abgeschlossen. Nun sollten weitere Profile rekrutiert werden.

Internationale Managementberatung suchte seit 12 Monate ohne Erfolg

Die Interim Managerin stand in diesem Mandat vor besonderen Herausforderungen. Der Kunde hatte eine klar definierte allgemeing├╝ltige Personalstrategie. Dieser Strategie nach sollte insbesondere die Position des Gesch├Ąftsf├╝hrers mit einem Expat besetzt werden, der sich mit den zu betreuenden Regionen auskennen musste. Zudem war das Unternehmen durch Rahmenvereinbarungen an eine international t├Ątige Managementberatung gebunden, die nunmehr 12 Monate erfolglos nach passenden Vorschl├Ągen gesucht hatte.

F├╝r die Gesch├Ąftsf├╝hrung suchte das Unternehmen einen erfahrenen Technologen, Ingenieur und Strategen. Der Kandidat sollte insbesondere in der Lage sein, die komplexe T├Ątigkeit im vielf├Ąltigen Subsahara-Afrika mit den unterschiedlichen Bed├╝rfnissen und Mentalit├Ąten der Zielgruppen z├╝gig zu erfassen und sich mit Know-how in der Auftragssicherung gegen die Konkurrenz durchzusetzen. Selbstredend sind dabei sprachlich versierte und erfahrene Manager mit einem m├Âglichst internationalen Hintergrund aus Matrixorganisationen klar im Vorteil.

Detailliertes Lastenheft f├╝r die Rekrutierungs- und HR-Strategie entwickelt

Ehe die Interim Managerin mit der Suche nach geeigneten Kandidaten begann, identifizierte sie bisherige Fehlschl├Ąge, Verz├Âgerungen im sonst gut funktionierenden Talentmanagement und hemmende kulturelle Missverst├Ąndnisse. Sie entwickelte ein detailliertes Lastenheft f├╝r die Rekrutierungs- und HR-Strategie, das den regionalen Besonderheiten von Subsahara-Afrika Rechnung tr├Ągt. Auf diese Weise gelang es der Interim Managerin, einen L├Âsungsweg jenseits der Besetzung mit Expats aufzuzeigen. Schlie├člich stimmte der Kunde einer HR-Strategie zu, die ausschlie├člich auf lokale Bewerberprofile setzte und zudem ein komplett ├╝berarbeitetes Verg├╝tungsprogramm umfasste.

Social-Media-Sourcing bei Gespr├Ąchen mit Kandidaten vor Ort ├╝berpr├╝ft

Auf der Suche nach dem ÔÇ×IdealkandidatenÔÇť f├╝hrte die Interim Managerin nach einer Vorort- Vorauswahl gemeinsam mit dem Auftraggeber eine Reihe von Telefon-Videointerviews. Es folgten weitere Selektierungen, um am Ende mit den aussichtsreichsten Kandidaten im Kundenunternehmen zu sprechen.

Bei der Recherche hatte die Interim Managerin in Social Media sehr ausf├╝hrlich beschriebene Referenzkandidaten identifiziert und die Eindr├╝cke in pers├Ânlichen Treffen ├╝berpr├╝ft. Der Einsatz von Social Media erwies sich als durchaus zielf├╝hrend, aber erst der menschliche Kontakt erm├Âglichte eine treffsichere und z├╝gige Auswahl. Die detaillierten Informationen fasste die Interim Managerin in Kandidatenberichten in englischer Sprache zusammen. Die Berichte umfassten ausf├╝hrliche Informationen zu Aufgaben und Ergebnissen sowie zu Einsch├Ątzungen der Marktkenntnisse der Kandidaten. Mit diesem Wissen ausgestattet sah sich das Management in die Lage versetzt, eine rasche Entscheidung und Vertragsangebote an Zielkandidaten zu unterbreiten.

Neue Rekrutierungsstrategie ├Âffnet den Zugang zur F├╝hrungskr├Ąfte-Zielgruppe

Das Umschwenken in der bisherigen Rekrutierungspolitik erwies sich als zeit- und kostensparender Prozess. Die Thematisierung der lokalen Rahmenbedingungen f├╝hrte den Auftraggeber schrittweise in die ansonsten in Afrika sehr geschlossene Zielgruppe der hoch spezialisierten und top ausgebildeten F├╝hrungskr├Ąfte ein. Diese Zielgruppe hegt ├Ąhnliche Ambitionen an erfolgreiche Karriereentwicklungen und Laufbahnen wie die Kollegen im Rest der Welt. Berufliche Herausforderungen werden dankbar angenommen. Lokales Merkmal: Diese begehrten F├╝hrungskr├Ąfte sind international versiert; im Aus- oder Inland ausgebildet sind sie f├╝r eine extrem hohe Beweglichkeit auf dem ├╝berregionalen und regionalen Stellenmarkt bekannt, weil sehr umworben. Internationale Vertr├Ąge erfreuen sich hoher Beliebtheit. Der Kampf um gute K├Âpfe auf dem afrikanischen Bewerbermarkt ist daher noch ausgepr├Ągter als anderswo.

Gesch├Ąftsf├╝hrung und viele Vertriebspositionen innerhalb von 2 Monaten besetzt

Vom ersten gemeinsamen Termin bis zur Kundenentscheidung vergingen weniger als 2 Monate. 14 Tage sp├Ąter folgte die Vertragsunterschreibung. Die Probezeit verlief reibungslos und die rasche Eingliederung in das internationale Managementboard best├Ątigte die Auswahl des neuen Gesch├Ąftsf├╝hrers.

Im Endgespr├Ąch ├╝berraschten auch die f├╝r die Vertriebspositionen ausgeschauten Bewerber mit bestens verst├Ąndlichen und den Kundenanforderungen entsprechenden Vertriebsstrategien.

Buchen Sie jetzt online einen Gespr├Ąchstermin mit einem Consultant Ihrer Wahl.

Stefan Gebel

Stefan Gebel

Senior Consultant

Tanja Esmyol - Senior Consultant Deutsche Interim AG

Tanja Esmyol

Senior Consultant

Christoph Domhardt

Christoph Domhardt

Senior Consultant | Prokurist