Europaweite Beschaffung von Fremdpersonal und Dienstleistern (Maschinenbau)

A├ťG | Reorganisation | Arbeitsrecht

Beschaffung von Fremdpersonal (Maschinenbau)

Das Projekt im ├ťberblick

  • Ist-Analyse der bestehenden Beschaffungsstrukturen
  • Erarbeitung eines neuen Zielkonzeptes
  • Auswahl von externem Dienstleiter: Master Vendor/Master Service Provider
  • Arbeitsrechtliche Pr├╝fung der Rahmenbedingungen nach Arbeitnehmer├╝berlassungsgesetz sowie f├╝r Interim-, Werk-, und Dienstvertragsnehmer

In diesem Mandat wurde der HR Interim Manager von einer weltweit t├Ątigen Konzerngesellschaft im Spezialmaschinenbau beauftragt. Ziel des Projektes: die komplette Reorganisation der europaweiten Beschaffung von Fremdpersonal und Dienstleistern. Zu den Herausforderungen des Mandats z├Ąhlte, dass die ben├Âtigten Spezialkr├Ąfte weder im Unternehmen noch auf dem nationalen Arbeitsmarkt in ausreichender Anzahl zur Verf├╝gung standen. Zudem wurden manche Spezialkr├Ąfte nur befristet gebraucht.

Im Rahmen einer ausf├╝hrlichen Analyse der Ist-Situation untersuchte der Interim Manager die bestehenden Beschaffungsstrukturen und -wege. Er deckte Restriktionen und Hindernisse im Beschaffungsprozess auf und bestimmte den Bedarf f├╝r Anzahl und Art der Dienstleister. Zudem pr├╝fte er die rechtlichen Rahmenbedingungen nach Arbeitnehmer├╝berlassungsgesetz ┬á(A├ťG) sowie f├╝r Interim-, Werk- und Dienstvertragsnehmer, auch im Ausland.

Neues Konzept: Zentralisierung der Beschaffung von Fremdpersonal

Der Interim Manager erarbeitete anschlie├čend ein Zielkonzept, das die Beschaffung von Fremdpersonal und Dienstleistern zentralisiert. Dazu z├Ąhlten unter anderem die Definition des Beschaffungsprozesses und Zust├Ąndigkeiten sowie Genehmigungsprozesse. Gleichzeitig entwarf er ein Szenario f├╝r den ├ťbergang vom Istzustand zur neuen Vorgehensweise. Zu den Vorteilen der neuen zentralen Beschaffung z├Ąhlen unter anderem die Abk├╝rzung von Beschaffungsfristen, mehr Flexibilit├Ąt und eine transparente Fremdpersonalbeschaffung. Alle Inhalte des Zielkonzeptes ├╝berf├╝hrte der HR Interim Manager in L├Âsungen, die auch die Zustimmung der Arbeitnehmervertreter fanden.

Auswahl von Serviceprovidern

Schlie├člich suchte und fand der Interim Manager einen externen spezialisierten Dienstleister. Dieser wird als verl├Ąngerte Werkbank der HR-Abteilung von einem Master Vendor zu einem Master Service Provider f├╝r die Komplettbeschaffung des Fremdpersonals entwickelt.

Auftraggeber und Mitarbeitervertretung zeigten sich mit den Ergebnissen des Interimmandates sehr zufrieden. Die Reorganisation der Beschaffung von Fremdpersonal und Dienstleistern tr├Ągt nach Meinung aller Beteiligten dazu bei, die Fortentwicklung des Unternehmens zu sichern.

Buchen Sie jetzt online einen Gespr├Ąchstermin mit einem Consultant Ihrer Wahl.

Stefan Gebel

Stefan Gebel

Senior Consultant

Tanja Esmyol - Senior Consultant Deutsche Interim AG

Tanja Esmyol

Senior Consultant

Christoph Domhardt

Christoph Domhardt

Senior Consultant | Prokurist