MANAGER:INNEN IM PROFIL
Experte fĂĽr internationale Transformation im produzierenden Gewerbe

Experte fĂĽr internationale Transformation im produzierenden Gewerbe

BRANCHEN

Automotive - Zulieferer (Tier1 bis Tier3), Hightech - Chemie, Hightech- - Elektronik

STATIONEN

Siemens VDO Automotive, Becromal, TDK, Johnson Controls Interior, Grammer AG, YAZAKI Ltd, Rehau, DEXKO Global

QUALIFIKATIONEN

Industriekaufmann, Internal Auditor (Siemens), Auslandsaufenthalte: Italien, Korea, Slowakei, Indien, Fremdsprachen: Englisch, Italienisch

BESONDERE SCHWERPUNKTE

  • Strategische und operative Neuausrichtung in Konzernen und Mittelstand
  • Post-Merger-Integrationen - national und international
  • PMO-Offices und VakanzĂĽberbrĂĽckungen (CFO/Leiter Controlling)

Der Interim Manager ist Experte für die Transformation von mittelständischen Unternehmen im produzierenden Gewerbe mit dem Schwerpunkt Automotive. Einerseits unterstützt er Zulieferer bei der Neuausrichtung, in Wachstumsprozessen oder ähnlichen schwierigen Phasen. Andererseits begleitet er mittelständische Unternehmen bei der Integration in die Prozesse von OEM-Konzernen – national wie international. Er ist aber auch sehr versiert darin, Mehrwert für andere internationale Industrieunternehmen zu schaffen. Aus mehr als 10-jährigen Auslandsaufenthalten in Italien, Korea, der Slowakei und Indien bringt der Interim Manager ausgeprägte Auslandserfahrung und interkulturelle Kompetenz in seine Mandate ein. In seinen Mandaten fungiert er in der Regel als CFO, CEO oder Leiter des Projektmanagement-Offices (PMO).

Seine vielfältigen Kompetenzen hat der Interim Manager – selbstständig seit 2012 - in zahlreichen Mandaten und seiner Laufbahn erworben. In einem seiner jüngsten Mandate begleitete er als CFO die Transformation eines Familienunternehmens, das an einen japanischen Konzern veräußert worden war. Er trug wesentlich zum Turnaround bei, optimierte die Wertschöpfungskette und integrierte das Unternehmen in die Denk- und Arbeitsweise des Konzerns. Zuletzt war er an der Integration und Fusion von 2 italienischen Familienunternehmen in einen PE-Fond aus den USA beteiligt. Er verantwortete den administrativen Teil (FI/CO und Reporting) und realisierte geplante Einsparungen.

Der Interim Manager betrachtet Unternehmen und deren Entwicklung ganzheitlich – von Organisation über Führung bis hin zu operativen Themen. Er nimmt stets die komplette Wertschöpfungs- und Prozesskette in den Blick. Pures „cost cutting“ ist nicht seine Methodik, da solche Ansätze in der Regel nicht nachhaltig wirksam sind.

Seine Strategien entwickelt der Interim Manager auf Basis von Zahlen, Daten und Fakten. Mit seinen Kompetenzen als Controller und interner Auditor baut er Controlling- und Reporting-Funktionen auf, die seinen Auftraggebern die Transparenz liefern, die fĂĽr sachgerechte Entscheidungen notwendig ist.

Ein klarer, emphatischer Führungsstil und operative Nähe zeichnen den Manager aus. Er lebt „Hands-on“ vor, er sieht sich als Teil des Teams, um es voranzubringen. Geschäftspartner schätzen seine lösungs- und teamorientierte Vorgehensweise sowie seine analytische Kompetenz. Der respektvolle Umgang auch in schwierigen Situationen ist für ihn selbstverständlich. Er hält den Kontakt zu allen Arbeitsebenen und kommuniziert direkt, bindet die Mitarbeiter und Stakeholder ein.

Buchen Sie jetzt online einen Gesprächstermin mit einem Consultant Ihrer Wahl.

Tanja Esmyol - Senior Consultant Deutsche Interim AG

Tanja Esmyol

Senior Consultant

Christoph Domhardt

Christoph Domhardt

Senior Consultant | Prokurist

Stefan Gebel

Stefan Gebel

Senior Consultant