PROJEKTBERICHT

Performance-Management in Leistungsbeurteilung und Personalentwicklung

Beurteilungssysteme | Mitarbeitergespr├Ąche | F├╝hrungsverhalten

287_213_performance_management_Personalentwicklung

Das Projekt in Stichworten:

  • Effizientere Mitarbeiterbeurteilung und Vertiefung von F├╝hrungsqualifikationen
  • Aufbau eines modularen Trainingsprogramms f├╝r F├╝hrungskr├Ąfte und Mitarbeiter
  • F├╝hren durch Coaching erweitert Palette f├╝r Konfliktl├Âsungen

Ein internationales Unternehmen f├╝r Software und Marktforschung beabsichtigte, Prozesse f├╝r das Performance-Management einzuf├╝hren. Das Ziel: eine systematische, mehrdimensionale Leistungssteuerung und -kontrolle zu erm├Âglichen. Zudem sollten die verschiedenen Ebenen (Mitarbeiter, Teams, Abteilungen) dabei unterst├╝tzt werden, individuelle Leistungen sowie die Unternehmensleistung insgesamt kontinuierlich zu verbessern.

Im Fokus des Projektes lagen insbesondere die Bereiche Leistungsbeurteilung und Personalentwicklung. Die Ma├čgabe lautete, das Denken in wirkungsorientierten Zielen bei Mitarbeitern und F├╝hrungskr├Ąften zu f├Ârdern. Der Interim Manager konzipierte und leitete Trainings und Workshops, die nachhaltige Lerneffekte erzeugten und gleichzeitig die Mitarbeitermotivation steigerten.

Effizientere Mitarbeiterbeurteilung und Vertiefung von F├╝hrungsqualifikationen

Die Achilles-Ferse eines effektiven Performance-Managements liegt in der Praxis h├Ąufig in der nicht hinreichenden Formulierung klarer Leistungsziele. Zudem mangelt es nicht selten an der Bereitschaft und F├Ąhigkeit f├╝r ein ehrliches und konstruktives Feedback. Aufgrund der pers├Ânlich gepr├Ągten Zusammenarbeit in diesem Bereich konzentrierte sich der Interim Manager vor allem auf:

  • St├Ąrkung des Bewusstseins f├╝r die Wichtigkeit interner Beurteilungs- und Zielsysteme bei allen Beteiligten
  • Effiziente Gestaltung und zielorientierte Leitung von Mitarbeiterbeurteilungsgespr├Ąchen
  • Erweiterung und Vertiefung von F├╝hrungsqualifikationen und Sozialkompetenzen.

Aufbau eines modularen Trainingsprogramms f├╝r F├╝hrungskr├Ąfte und Mitarbeiter

Auf Basis dieser Ziele entwickelte der Interim Manager auf die Bed├╝rfnisse der jeweiligen Mitarbeiter oder Gruppen abgestimmte Trainingsmodule. Die Inhalte wurden in der Regel zun├Ąchst theoretisch erarbeitet und dann in aktuellen Praxissituationen direkt angewendet. Ein gemeinsames Ergebnisreview mit strategischem und operativem Feedback machte die Ergebnisse f├╝r anschlie├čende Projekte nutzbar.

Das Training verbesserte die Beteiligung der Mitarbeiter am Beurteilungsprozess. Zeitgleich trug es dazu bei, ein einheitliches Beurteilungssystem im Unternehmen zu implementieren. Die Feedbackgespr├Ąche wurden nicht nur auf ein konstruktiveres Fundament gestellt, sondern dar├╝ber hinaus auch st├Ąrker in die t├Ągliche Arbeitsroutine integriert. Das trug unter anderem auch zu einer gesteigerten Motivation der Mitarbeiter bei.

F├╝hren durch Coaching erweitert Palette f├╝r Konfliktl├Âsungen

Gleichzeitig trainierte der Interim Manager ausgew├Ąhlte F├╝hrungskr├Ąfte im F├╝hren durch Coaching. Er erweiterte die Perspektive insbesondere mit Blick auf herausfordernde Gespr├Ąchs- und Mitarbeitersituationen. Dadurch er├Âffneten sich Spielr├Ąume, um schwierige Herausforderungen besser zu l├Âsen, zum Beispiel bei Konflikten oder Meinungsverschiedenheiten.

Die Ausrichtung des Performancemanagements auf nachvollziehbare Ziele hatte noch einen weiteren positiven Effekt. F├╝hrungskr├Ąfte wie Mitarbeiter entwickelten eine neue Art der Zusammenarbeit, die sich immer weniger an etwaigen Konflikten der Vergangenheit orientierte und sich vielmehr auf L├Âsungen und Entwicklungen in der Zukunft fokussierte.

Buchen Sie jetzt online einen Gespr├Ąchstermin mit einem Consultant Ihrer Wahl.

Stefan Gebel

Stefan Gebel

Senior Consultant

Tanja Esmyol - Senior Consultant Deutsche Interim AG

Tanja Esmyol

Senior Consultant

Christoph Domhardt

Christoph Domhardt

Senior Consultant | Prokurist