Entwicklung und Implementierung eines Bonussystems im oberen Management

Verg├╝tungssysteme | Internationalisierung | Neuausrichtung

Bonussystem Management

Das Projekt in Stichworten:

  • Weltweite Einf├╝hrung variabler Gehaltsbestandteile
  • Hohe Akzeptanz bei den betroffenen Mitarbeitern
  • Einhaltung der wirtschaftlichen Vorgaben der Unternehmensf├╝hrung.

Das Unternehmen, eine weltweit t├Ątige mittelst├Ąndische Unternehmensgruppe mit ca. 2.500 Mitarbeitern in der Automotive-Zulieferindustrie, sollte ein Bonussystems f├╝r das obere Management erhalten. Die Entwicklung und Implementierung oblag dem heutigen HR-Interim Manager, der die beschriebene Aufgabe allerdings als festangestellter HR-Direktor erf├╝llte.

Die Arbeitsweise und Organisation der wirtschaftlich erfolgreichen Unternehmensgruppe waren gepr├Ągt von starken Landesgesellschaften. Die strategische Planung des Unternehmens sah vor, die Internationalisierung und Zentralisierung weiter voran zu treiben. Dazu geh├Ârte auch, einen weltweit einheitlichen variablen Verg├╝tungsbestandteil (Bonus) f├╝r die F├╝hrungsmannschaft (Ebene unter der Unternehmensleitung) zu schaffen.

Der HR-Manager definierte zun├Ąchst die konkreten Anforderungen:

  • Erh├Âhung der Motivation
  • signifikante Verbesserung der Zusammenarbeit aller Bereiche
  • Einhaltung der Unternehmensplanungen
  • Motivation zu einer fordernden Jahresplanung
  • Sicherstellung einer am Markt orientierten Verg├╝tung
  • Skalierbarkeit des Bonussystems f├╝r weitere Organisationsebenen.

Diese Anforderungen sollte das variable Verg├╝tungssystem einfach, nachvollziehbar und ohne hohe Kosten erf├╝llen.

In Zusammenarbeit mit der Finanzabteilung entwickelte der HR-Direktor ein Modell f├╝r das Verg├╝tungssystem. Dabei wurden bereits in der Designphase einzelne F├╝hrungskr├Ąfte einbezogen. Dank der breiten Grundlage entstand ein Bonussystem, dass von den Managern akzeptiert ist ÔÇô und gleichzeitig auf wirtschaftlichen Kennziffern beruht, die den Zielen des Unternehmens Rechnung tragen.

Bonussystem erfolgreich erweitert

Nach der Genehmigung wurde das Bonussystem weltweit eingef├╝hrt. Die F├╝hrungskr├Ąfte wurden pers├Ânlich informiert. Sie erhalten nunmehr neben ihrem Basisgehalt 1 Mal j├Ąhrlich einen Bonus. Basis f├╝r die Berechnung ist eine j├Ąhrliche schriftliche Zielvereinbarung zwischen F├╝hrungskraft und Vorgesetztem. Gegenstand dieser Vereinbarung sind wirtschaftliche und individuelle Ziele. Die wirtschaftlichen Ziele sind in Gruppenziele und Ziele der einzelnen Gesellschaften unterteilt. Diese wiederum beinhalten sowohl ein strategisch langfristiges Ziel, den Vergleich mit diesem langfristigen Ziel sowie einen Vergleich zum Gesch├Ąftsjahresplan und dem Gesch├Ąftsjahresergebnis. Die individuellen Ziele k├Ânnen unterschiedlichster Natur sein. Die Anzahl wurde begrenzt.

Das Bonussystem l├Ąuft seit mehreren Jahren stabil. Es erfreut sich hoher Akzeptanz und die gew├╝nschten Effekte sind eingetreten. Auch wurden die variablen Verg├╝tungsbestandteile f├╝r weitere Mitarbeitergruppen eingef├╝hrt - auf der Grundlage des Bonussystems f├╝r die F├╝hrungskr├Ąfte.

Buchen Sie jetzt online einen Gespr├Ąchstermin mit einem Consultant Ihrer Wahl.

Stefan Gebel

Stefan Gebel

Senior Consultant

Tanja Esmyol - Senior Consultant Deutsche Interim AG

Tanja Esmyol

Senior Consultant

Christoph Domhardt

Christoph Domhardt

Senior Consultant | Prokurist