+49 69 173201230
team@deutscheinterim.com
https://www.linkedin.com/company/deutsche-interim-ag/
PROJEKTBERICHT

Wachstums-Finanzierung f├╝r Ausbau des Modegesch├Ąfts in den USA

Markenstrategie | Business-Case | Risikomanagement

588_2251_wachstums_finanz_ausbau_modegesch_usa_oesterr_lingerie

Das Projekt in Stichworten:

  • Finanzielle Risiken gepr├╝ft ÔÇô und Markenstrategie neu ausgerichtet
  • Konsolidierten Jahresabschluss und Business-Case f├╝r US-Engagement erstellt
  • Langfristige Finanzierung in Verhandlungen mit den Banken sichergestellt

Ein ├Âsterreichischer Unterw├Ąschehersteller (Lingerie) mit zahlreichen starken Marken plante nach ersten Erfolgen in den USA den Ausbau des dortigen Gesch├Ąftes. Allerdings standen f├╝r diese Internationalisierung nur sehr begrenzte Mittel zur Verf├╝gung. Die relevanten Finanzlinien sollten innerhalb eines knappen Jahres auslaufen. Vor diesem Hintergrund wurde der Interim Manager als Interim CFO damit beauftragt, die langfristige Finanzierung sicherzustellen.

In der Vorbereitung verst├Ąndigte er sich mit dem Vorstand darauf, zun├Ąchst eine Markenstrategie f├╝r die kommenden f├╝nf Jahre zu erarbeiten. Als Dokumentation und Entscheidungsvorlage f├╝r den Aufsichtsrat sollte der Interim Manager einen Business-Case (Plan-Zahlen) entwickeln, der auf einem noch zu erstellenden konsolidierten Konzernabschluss (Ist-Zahlen) aufbauen sollte. Dieses Vorgehen stimmten Interim-CFO und CEO auch mit den Konsortialbanken ab.

Finanzielle Risiken gepr├╝ft ÔÇô und Markenstrategie neu ausgerichtet

In der Erarbeitung der Strategie bewerteten zun├Ąchst die Marken-Gesch├Ąftsf├╝hrer die in den USA vorhandenen Gesch├Ąftspotenziale. Nach einer umfangreichen SWOT-Analyse einschlie├člich der regionalen Wertbeitr├Ąge legte sich die Unternehmensleitung auf den Westen der USA als neue Wachstumsregion fest. Dabei sollte zun├Ąchst die Top-Marke des Unternehmens platziert werden.

Bei einer Pr├╝fung der US-Zahlen stellte der Interim Manager allerdings fest, dass die Overheadkosten dieser Single-Brand-Strategie zu hohe Risiken erwarten lie├čen. Daher wurden die Markengesch├Ąftsf├╝hrer beauftragt, f├╝r das Wachstum in den USA einen Multi-Brand-Ansatz durchzuspielen. Nach ausgiebigen Beratungen sprachen sich alle Beteiligten f├╝r einen Multi-Brand-Ansatz mit 3 Marken, zwei Flagshipstores (Ost, West), einem f├╝r den Westen modernisierten Sortiment, einem Online-Shop und einer zentralen Verwaltung in den USA aus.

Konsolidierten Jahresabschluss und Business-Case f├╝r US-Engagement erstellt

Nachdem der Interim-CFO mit seinem Team einen konsolidierten Jahresabschluss erstellt hatte, entwickelte er auf diesem aktuellen Zahlenwerk aufbauend in enger Abstimmung mit den Verantwortungsbereichen der Markengesch├Ąftsf├╝hrer einen Business-Case f├╝r das zunehmende Engagement im Westen der USA. Dieser Business-Plan umfasste Gewinn- und Verlustrechnung, Bilanz, Kapitalflussrechnung, Investitions- und Mitarbeiterplanung. Finanzbedarf, Verzinsungs- und Tilgungsanspr├╝che des Eigent├╝mers und des Bankenkonsortiums konnten so transparent f├╝r die unterschiedlichen Stakeholder herausgearbeitet werden.

Langfristige Finanzierung in Verhandlungen mit den Banken sichergestellt

Der Business-Case wurde drei Wochen vor der geplanten Strategiesitzung dem global t├Ątigen Aufsichtsrat zugeleitet ÔÇô und die Wachstumsstrategie nahezu unver├Ąndert freigegeben. Anschlie├čend f├╝hrte der Interim Manager auf der Grundlage der verabschiedeten Strategie mehrmonatige Verhandlungen mit den Banken, in denen er die langfristige Finanzierung sicherstellte.

Buchen Sie jetzt online einen Gespr├Ąchstermin mit einem Consultant Ihrer Wahl.

Christoph Domhardt

Christoph Domhardt

Senior Consultant | Prokurist

Marlise Stauffer Gesch├Ąftsf├╝hrerin Schweiz

Marlise Stauffer

Gesch├Ąftsf├╝hrerin Schweiz